Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Aegean Airlines Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


7.33
 
Am Boden  6.05
Check In 2.00
Lounge 7.00
Boarding 7.00
Gepäck 7.00
Pünktlichkeit 10.00
 
In der Luft  5.95
Sitzkomfort 6.00
Unterhaltung 7.00
Sauberkeit 9.00
Service 5.00
Speisen 5.00
Getränke 6.00
Toiletten -
Extras 8.00
 
Sonstiges  10.00
Preis/Leistung 10.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Frankfurt nach Athen  -  Business Class

Aegean Airlines Business Class Flugbewertung von maustravel wurde 2436 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Aegean Airlines Frankfurt Athen 10.2015 Business Class A3 833 A 321 3 A


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 2 Der Check-In öffnete 2,5 Stunden vor Abflug. Da vorher auch noch keine Beschilderung aktiviert war, sind wir erst einmal an den beiden Schaltern vorbeigelaufen. Als wir zurückkamen, hatte sich dort (ein Counter war mit Business, der andere mit Gepäckabgabe betitelt – nur der erstere war besetzt) bereits eine kleine Schlange gebildet. Wir warteten also hinter all den C- und *G-Gästen brav bis wir an der Reihe waren und bekamen dann auch unsere Bordkarten nach Athen. Mein keckes Ansinnen, unseren Koffer vielleicht gleich bis an das Endziel Tokyo zu expedieren, ließ bei der Fachkraft von Aegean keinerlei Freude aufkommen. Dies wäre nicht möglich – punktum. Mein schüchterner Einwand, es wären doch alles Star Alliance Flüge, erzeugte bei der Dame (andere würden sie an dieser Stelle als Drachen bezeichnen ;-) ) noch mehr Unwillen: es wären verschiedene Systeme (selbst Frankfurt und Athen bei A3) und unsere weiteren Verbindungen in ihrem Computer mangels Kompatibilität nicht vorhanden – nicht einmal der Weiterflug mit Aegean nach Istanbul. Da ich als höflicher Mensch den Betrieb nicht weiter aufhalten wollte, habe ich es dabei belassen – der Koffer ging immerhin mit nach Athen.  
Lounge 7 Entgegen der Anweisung der Abfertigungsagentin, die uns die LH Business Lounge bei A 26 benannte (sicher weil sie näher am Abfluggate lag), besuchten wir die Senator Lounge im Bereich A. Diese war am Sonntagnachmittag (16.30h) sehr voll, der Andrang ließ dann später etwas nach. Das Angebot an Speisen war nicht umwerfend: es wurden Wraps frisch zubereitet, daneben bestand das warme Angebot aus einer Tomatensuppe (längst nicht so gut wie in der Maple Leaf Lounge von Air Canada), lauwarmen Frankfurter Würstchen, Hühnerfrikassee und Gemüsespätzle. Die Getränkeauswahl war schon im Hinblick auf den dargereichten Oppmann Sekt ok.
Boarding 7 Das Boarding begann sehr pünktlich. C und Status wurden zuerst aufgerufen, aber da alles sofort losstürzte, musste man froh sein, gleich vorne zu stehen, sonst hätte die Chance auf ein frühes Einsteigen gegen Null tendiert. Vor dem Start gab es noch ein Glas Saft, Wasser oder Sekt.
Gepäck 7 Unseren Koffer durften wir ja schon in Athen wieder begrüßen – aber dort war er wirklich blitzschnell auf dem Band.
Pünktlichkeit 10 10 Minuten vor der Zeit wurden die Türen geschlossen, auf die Minute rollte man los und war schon 10 Minuten später in der Luft - und 30 Minuten vor der Zeit in Athen.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 6 Auch bei Aegean die bekannten Dreierreihen mit dünner Polsterung und freiem Mittelplatz. Immerhin hatte dieser noch eine herausklappbare Ablage, und auch der Sitzabstand war ok. 
Unterhaltung 7 Auf den kleinen Bildschirmen aus der Decke liefen Informationen über den Flug und über Griechenland. Außerdem wurden Tageszeitungen verteilt.
Sauberkeit 9
Service 5 Die Damen der Crew trugen sehr hübsche Gewänder, waren aber sonst möglicherweise von einem langen Arbeitstag schon etwas erschöpft. Die für die ersten 5 mit11 Gästen besetzten Reihen zuständige Dame versuchte, jeden Blickkontakt zu vermeiden – was keine besondere Herzlichkeit vermittelte. Als Krönung wurde meiner Frau im weiteren Flugverlauf kommentarlos statt des erbetenen Sektes eine Weinschorle serviert. Die Fachfrau erkannte dies allerdings sogleich, und damit war dieser hellenische Trick (kennt man so etwas nicht aus der Politik ;-)?) zum Scheitern verurteilt. Begründung: Sekt ist aus.
Speisen 5 Das Abendessen war durchaus reichlich – wenn auch weniger wohlschmeckend. Zur Hauptspeise gab es eine Wahl zwischen Huhn und Rind – bei letzterem tummelten sich ein paar blasse Stückchen Fleisch auf reichlich Nudeln.
Getränke 6 Es gab griechischen Wein, Sekt (zumindest solange der Vorrat reichte) und einen sehr interessanten Likör „Enosis“. Das Glas mit Metaxa wurde ausgesprochen großzügig befüllt (nicht nur bei mir).
Toiletten - nicht besucht
Extras 8 Es wurde vor dem Essen ein (sehr dünnes) feuchtes Tuch gereicht, Kissen und Decke hätte man bekommen können. Ein angenehmes Extra war der separate Bus, der alle C-Gäste von der Außenposition hurtig zum Flughafengebäude brachte.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 10 Der Flug FRA-ATH vv kostete frühzeitig gebucht 150.-Euro und konnte problemlos mit einem Gold-Voucher in C upgegradet werden. 
Sicherheits-
empfinden
10


Flugbewertung Bilder

Lounge









Kabine/Sitz





Speisen/Getränke






 

Extras


 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von maustravel anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

R.I.P. Der König der Genussflieger MAUSTRAVEL hat Ende Dezember 2020 viel zu früh seine letzte Reise angetreten - First Class

 

 

 

 

© 1997 - 2022 NextEra