Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Swiss Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


7.68
 
Am Boden  6.60
Check In 6.00
Lounge 3.00
Boarding 8.00
Gepäck 10.00
Pünktlichkeit 10.00
 
In der Luft  6.94
Sitzkomfort 6.00
Unterhaltung 7.00
Sauberkeit 7.00
Service 9.00
Speisen 6.00
Getränke 8.00
Toiletten -
Extras 7.00
 
Sonstiges  9.50
Preis/Leistung 9.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Palermo nach Zürich - Flughafen bescheiden, Swiss-Service Spitze  -  Business Class

Swiss Business Class Flugbewertung von wolfsgrabener wurde 283 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Swiss Palermo Zürich 08.2021 Business Class LX2513 A320-200 2D


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 6 3 Schalter (Economy, Baggage Drop, Business) waren geöffnet. Vor mir wurde eine Familie mit 2 kleinen Kindern und Hund (mit Windel – der Hund, nicht die Kinder) langwierig bedient. Ich beobachtete dass gefühlt jeder Passagier den PLF für die Schweiz händisch ausfüllte. Warum man sich 1,5 Jahre nach Beginn der Pandemie nicht vorab über benötigte Dokumente informieren kann ist mir ein Rätsel. Mein Checkin war dann samt Annahme des Koffers in weniger als 1 Minute erledigt. Ausweis, Impfnachweis und Schweizer PLF für den Transit wurden nur kurz kontrolliert. 
Lounge 3 Diesmal muss ich nicht ganz so laut schimpfen da die einzige Lounge geschlossen war, aber selbst wenn sie offen gewesen wäre, hätte es mangels Vertrag wohl keinen Zutritt gegeben. Natürlich keinerlei Voucher etc. – ich fand ein relatives ruhiges Eck um die Zeit bis zum Boarding mit einigen Telefonaten und Schriftverkehr zu überbrücken.
Boarding 8 Ein kurzes Stück über das Vorfeld. Effizient da das Boarding rechtzeitig begann auch wenn man dann einige Minuten in der Fluggastbrücke warten musste bevor man dann die Treppen abwärts Richtung Flugzeug schreiten durfte. Keine besondere Begrüßung an Bord.
Gepäck 10 Danke meines Apple Airtags wusste ich, dass mein Koffer sich nach dem Boarding nur unweit von mir befand und somit an Bord befand. Dieser wurde in Zürich einwandfrei umgeladen.
Pünktlichkeit 10 Abflug nur wenige Minuten nach der geplanten Abflugzeit. Landung ein paar Minuten zu früh.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 6 Wie immer Europa – Economy – Sitze. Ich hatte 2D reserviert, 2F war auch besetzt. Ich sah, dass nur in Reihe 4 noch 2 Sitze nebeneinander frei waren und plante, mich nach dem Boarding umzusetzen. Zu meiner Freude, zog es der auf 2F gebuchte Passagier wohl vor, in Palermo zu bleiben. Somit wechselte ich zum Fenster und hatte eine Reihe für mich alleine. 
Unterhaltung 7 Zeitschriften und Magazine zum Download. Kein Internet. Immerhin Kabinenmonitore um die Flugzeit verfolgen zu können.
Sauberkeit 7 Fast einwandfrei wenn man den Fußboden nicht genauer betrachtete.
Service 9 Endlich wieder einmal ein Service-Highlight. Die Kabinenchefin war sehr freundlich, routiniert und flott. Bis alle Business-Passagiere erstversorgt waren, wurde sie von einem ebenso netten Kollegen unterstützt. Reihe für Reihe wurde das Essen geliefert und der Getränkewunsch abgefragt. Dies geschah aber sehr rasch und effizient. Ich konnte auch beobachten, dass alle Gläser fast randvoll eingeschenkt wurden – ungewöhnlich aber nett.
Speisen 6 Man erwartet in Europa leider nicht mehr viel (außer man fliegt mit Aegean oder Turkish). Das kalte Essen bestand aus einer Art Brotsalat mit gezählten 2 Scheiben Trockenfleisch, 2 Stückchen Käse sowieso Schokomousse mit Marillenmarmelade (Aprikosenkonfitüre). Die Qualität war in Ordnung aber die Menge wieder einmal sehr knausrig. Da ich kein Schokomousse mag, konnte ich den Käse sehr fein mit der Konfitüre verfeinern. Dazu Brötchen und Butter.
Getränke 8 Wohl alles da und auch 2 Weine zur Auswahl – ich wählte natürlich wieder den Schweizer Wein. Als Aperitif Campari Orange. Was es sonst gegeben hätte, blieb mangels Karte natürlich ein Geheimnis.
Toiletten -
Extras 7 Wasser und Feuchttuch vor dem Start, Swiss Schoki zum, Abschied.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 9 Diese Geschichte dauert etwas länger. Ich fahre gerne mit Schlafwagenzügen. Da derzeit Reisen außerhalb Europas etwas schwierig sind, habe ich zu Jahresbeginn nach längeren Strecken in Europa gesucht die ich noch nicht kenne. Dabei fiel meine Wahl auf Mailand – Palermo mit rund 21 Stunden Fahrzeit im Single-Schlafwagenabteilt. Gebucht hatte ich für Februar 2021 – da hatte ich noch nichts geplant. Diese Fahrt wurde storniert, auch die nächste Umbuchung auf Mai 2021 musste storniert werden. Geplant waren Austrian Economy – Flüge VIE – MXP – VIE und One Way PMO – MXP mit Easy Jet. Das wurde alles gecancelt, storniert und zu 100% erstattet. Nun habe ich mich für ein Multistop – Prämienticket entschieden. VIE – MUC – LIN / PMO – ZRH – VIE mitsamt kostenloser Umbuchungsmöglichkeit. Leider war eine Umbuchung immer nur nach LIN und nicht nach MXP möglich. Auch wenn die Business Class Leistungen in Europa mittlerweile nicht gerade überragend sind, passte dieses Ticket trotzdem sehr gut für mich. Für diese Teilstrecke waren Preis/Leistung einwandfrei. 
Sicherheits-
empfinden
10 Jederzeit sicher im 9 Jahre alten HB-JLS welcher seit seiner Geburt für Swiss fliegt, auf Niederhasli getauft ist und von 11/2020 bis 3/2021 stillgelegt war


Flugbewertung Bilder

Kabine/Sitz


Reihe 2
 

Speisen/Getränke


Uno ... Due ... Finito

Leckeres Essen in knausriger Menge

Erfreulich und überraschend dass das Wasser eisgekühlt war

Ein so gut gefülltes Glas habe ich schon lange nicht mehr in einem Flugzeug erhalten

Basil ist weiterhin zufrieden

Basil ist auch zufrieden

Auch der Kaffee schmeckte erfreulich gut

Aperitif nach unserem Geschmack

Extras


Wenigstens ein Kabinenmonitor der über die restliche Flugzeit informierte

Warten am Checkin da gefühlte 90% der Passagiere das Schweizer Einreiseformular nicht vorbereitet hatten

Schöner Anblick in Palermo

Boarding

Boarding mit kurzen Fusswegen

Ausblick im Steigflug

Auf dem Weg nach Wien, diesmal mit Apples Airtag als Spion ausgerüstet

Ankunft mit der Bahn - kein Wort von Airoporto und dass der Flughafen früher so hies, kann man ja nicht wissen als Tourist. Einige Passagiere blieben zunächst im Zug sitzen - halb so schlimm - Endstation!

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von wolfsgrabener anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

R.I.P. Der König der Genussflieger MAUSTRAVEL hat Ende Dezember 2020 viel zu früh seine letzte Reise angetreten - First Class

 

 

 

 

© 1997 - 2021 NextEra