Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung British Airways Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


7.01
 
Am Boden  7.80
Check In 9.00
Lounge 8.00
Boarding 7.00
Gepäck 6.00
Pünktlichkeit 9.00
 
In der Luft  4.73
Sitzkomfort 4.00
Unterhaltung 4.00
Sauberkeit 9.00
Service 4.00
Speisen 5.00
Getränke 10.00
Toiletten -
Extras 4.00
 
Sonstiges  8.50
Preis/Leistung 7.00
Sicherheitsempfinden 10.00



London nach Frankfurt  -  Business Class

British Airways Business Class Flugbewertung von maustravel wurde 458 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
British Airways London Frankfurt 03.2018 Business Class BA 912 A 319 2 A


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 9 Nachdem ich die Bordkarte schon in Seoul erhalten hatte, bewerte ich hier wieder die Ankunft und den Transfer. Es war schon erstaunlich, dass man der 787 nur eine Außenposition zugeteilt hatte. Bedingt durch die ausgiebige „Fotosession“ im Cockpit erreichte ich gerade noch fast als letzter den letzten Bus, der mich allerdings sehr zentral an T5 A und den Transferkontrollen absetzte. Von den Gates in den Bereichen 5 B und 5 C hätte es mit Zug länger gedauert. Auch die Sicherheitskontrolle als solche erfolgte schnell und problemlos. 
Lounge 8 Die First Galleries waren nun wirklich sehr gut besucht. Für meinen sehr kurzen Aufenthalt fand ich noch ein Plätzchen und es reichte für ein Glas Champagner. Mit meinem Laptop wollte das Internet wieder einmal nicht kommunizieren, mit dem Smartphone funktionierte es. Mit dem Ab- und Aufräumen kam die Bodencrew kaum nach – zum Glück standen genügend Champagnerflaschen in den Eiskühlern.
Boarding 7 Dass das Abfluggate nun wieder einmal ganz auf der anderen Seite des T5 A war, war Künstlerpech. Als ich mit etwas Verzögerung dort eintraf, konnte ich mich gleich in der Boardinggruppe 1 einreihen, und es ging dann auch bald sehr geordnet los. Die Begrüßung an Bord war nicht gerade überschwänglich – man war sehr damit beschäftigt, die Passagiere der günstigeren Buchungsklassen gepäckmäßig einzunorden und sie halbwegs zeitgerecht auf ihren Plätzen sesshaft zu machen.
Gepäck 6 Der Weg vom Flugzeug zum Koffer war weit – dafür war die Wartezeit am Band kurz – von bevorzugter Auslieferung habe ich allerdings nichts gemerkt. Tja, ich war halt wieder in Frankfurt.
Pünktlichkeit 9 Der Kapitän informierte uns schon nach dem Einsteigen, dass es mit dem Abheben wohl noch eine gute halbe Stunde dauern würde – so war es dann auch. Gleichwohl waren wir pünktlich in Frankfurt – auf einer Außenposition nahe der A5. Ein Bus wurde gut befüllt und fuhr dann am ganzen Terminal 2 vorbei an die äußere andere Ecke, von wo man im Anschluss wieder zu Fuß und (roll-)treppauf und –ab zur Mitte und den Passkontrollen zurück traben durfte. Für diesen Irrsinn, den die Planer wohl nach einer ausgiebigen feuchtfröhlichen Feier erdacht haben müssen, kann BA natürlich nichts, und ich bewerte ihn hier auch nicht (negativ).

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 4 Zu den Sitzen in der sogenannten Club World auf den BA Europastrecken fällt mir nun wirklich nicht mehr viel ein: eng mit wenig Sitzabstand. Der mit einer Ablage geblockter Mittelsitz hatte die Aufgabe, das C-Feeling zu vermitteln, was ihm nur beschränkt gelang. Immerhin hatte ich (besser: hatten wir) die ganze Reihe für uns. Das klappt bei BA für hochgeschätzte Statuskunden meist erstaunlich gut. 
Unterhaltung 4 Ein über das Bordmagazin hinausgehendes Angebot habe ich auf diesem (kurzen) Flug nicht entdeckt.
Sauberkeit 9
Service 4 Eine Dame mittleren Alters hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Passagiere vor dem Vorhang alleine zu versorgen. Sie tat dies bedächtig und ohne jede Hast. Auf die Verteilung eines feuchten Tüchleins wurde von vornherein verzichtet – so musste man diese anschließend auch nicht wieder einsammeln. Nachdem nach dem Start die Küche gerichtet war, wurde zunächst händig das Essen verteilt. Jedem Gast wurden die zwei Möglichkeiten benannt und dann die Wahl einzeln aus der Küche gebracht. Dies nahm natürlich seine Zeit in Anspruch. Anschließend wurden einzeln die Getränkewünsche abgefragt und erfüllt – und schon waren wir im Landeanflug auf Frankfurt, so dass sich die Frage nach einem zweiten Getränk erübrigte (zum Glück war ich nicht durstig). Alles in allem hätte ich es besser gefunden, wenn es – wie üblich – erst ein Getränk und dann das Essen gegeben hätte. Aber man kann halt nicht alles haben . . .
Speisen 5 Es gab das Standardangebot auf dieser Strecke: Sandwiches oder kalte Platte. Ein wenig Abwechslung wäre nach Jahren keine schlechte Idee.
Getränke 10 Immerhin wurde ein (Zahlwort) Fläschlein Champagner gereicht – der Lichtblick auf diesem Flug ;-).
Toiletten - Von einigen Mitreisenden (teils mehrfach) besucht – von mir nicht.
Extras 4 nicht einmal das sonst obligate feuchte Tüchlein


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 7 Der Flug hat sicher nur einen verschwindend kleinen Teil des Gesamtpreises der Reise für sich vereinnahmt – gleichwohl hätte ich mich über ein wenig mehr Leistung gefreut.\\r\\n 
Sicherheits-
empfinden
10


Flugbewertung Bilder

Lounge






 

Kabine/Sitz





Speisen/Getränke




 

Extras


Anflug auf Bahn 07R über Mainz und den Rhein

BA A 319 in FRA

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von maustravel anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 2018 NextEra