Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Swiss First Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


10.00
 
Am Boden  10.00
Check In 10.00
Lounge 10.00
Boarding 10.00
Gepäck 10.00
Pünktlichkeit 10.00
 
In der Luft  10.00
Sitzkomfort 10.00
Unterhaltung 10.00
Sauberkeit 10.00
Service 10.00
Speisen 10.00
Getränke 10.00
Toiletten 10.00
Extras 10.00
 
Sonstiges  10.00
Preis/Leistung 10.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Zürich nach Hong Kong - eine TRAUMLEISTUNG - nach fast 400 Bewertungen erst die 3. glatte 10, komfortable Lounge-Ausnützung mit nettem Gast  -  First Class

Swiss First Class Flugbewertung von wolfsgrabener wurde 1137 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Swiss Zürich Hong Kong 05.2018 First Class LX138 B777-300ER 1K


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 10 VORWORT: dieser Flug war für mich etwas Besonderes. Nach vielen Jahren wieder einmal LX First, erstmals in der B777 welche ich bei LX bisher nur auf 3 Europa-Flügen in C kennen lernen durfte. Ein weiteres geniales Erlebnis siehe LOUNGE. Bei der Bewertung stehe ich vor einem Dilemma. Viele Punkte waren deutlich besser als bei anderen Flügen welche in der jeweiligen Einzelposition trotzdem 10 von mir erhalten haben. Das Gesamterlebnis war 10+++. Somit drücke ich fairerweise bei einigen kleinen Positionen (etwa Toilette) ein Auge zu.\\r\\nBereits in Wien eingecheckt – die hervorragende Behandlung in Zürich lässt hier aber nur 10 zu 
Lounge 10 Die Vorfreude war seit vielen Wochen grenzenlos. Ich kannte weder die First-Lounge im Terminal E noch die sehr neue First-Lounge im Terminal A. Mein letztes LX First Erlebnis führte mich noch in die alte A-Lounge. Da Swiss netterweise kulanter als LH ist bei der Mitnahme von Gästen (LH: Gast muss am gleichen Flug gebucht sein, LX: Gast muss einen Star Alliance Flug am gleichen Tag gebucht haben) entstand mit meinem lieben Schweizer Studentenfreund Niki die verrückte Idee, ihn an diesem Lounge-Erlebnis teil haben zu lassen und ihn endlich wieder einmal zu treffen. Da es keine günstigen kurzfristigen Domestic Flüge oder Return Flüge gab, buchte er für CHF 62.- einen One Way Flug ZRH-LIS in Eco Light. Ein guter Deal und ein sehr netter gemeinsamer Zeitvertreib. Wir trafen uns zunächst beim Eingang der neuen A-Lounge. Diese präsentierte sich sehr gediegen, modern und ansprechend. Die zentrale Bar war eine Augenweide. Wir wählten Champagner in Rosé und Chardonnay. Dazu als kleinen Snack zweierlei Flammkuchen und eine Auswahl Schweizer Fleischspezialitäten. Die an sich schon kurze Wartezeit auf den Transfer zu Terminal E verkürzten wir durch einen hochprozentigen Schweizer Apfel. Die Toiletten waren hochmodern und sehr luxuriös. Der Transfer mit einer witzigen Dame im Luxus-Bus ließ das sonst so geliebte Läuten der Kuhglocken schnell vergessen. Der Aufzug brachte uns schnell in die heiligen Hallen der Swiss-E-First-Lounge. Trotz einer gewissen Lounge-Erfahrung rund um den Erdball war ich überwältigt. Großzügig, gediegen, angenehm, unbeschreiblich. Und vor Allem: leer bis fast leer von Anfang bis Ende. Wir nahmen als einzige Gäste im Speisebereich Platz. Die Speisekarte raubte mir ohne Übertreibung fast den Verstand (siehe Fotos). Ich wählte Rinder-Carpaccio, Bärlauchcremesuppe und UNGLAUBLICH ein Käsefondue. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an einen lieben Schweizer Freund (welcher derzeit leider immer noch gegroundet ist) und mir das beste Käsefondue meines Lebens in meinem Heimatort Wolfsgraben ermöglicht hatte. Danach wollte ich unbedingt eines der beiden Hotelzimmer kennen lernen um mich zu duschen und etwas zu erfrischen. Ich war nicht sicher, ob eines frei wäre. Die Dame an der Rezeption fragte, ob wir eines der Zimmer gemeinsamen haben wollen (mir war nicht klar ob wir wie Vater und Sohn oder verliebt aussahen) … es war kein Problem, jeweils ein eigenes Zimmer zu bekommen. Auch hier wieder 20 Punkte für Swiss… ein Zimmer mit komfortablem Doppelbett, WC, Dusche, sehr hochwertigen Pflegeprodukten, Wasser in Flaschen und sonstigen Annehmlichkeiten. Nach einer Erfrischung und Ruhepause führte uns der Weg wieder in den Speisebereich. Trotz geringem Hunger mussten die großartigen Köstlichkeiten weiter verkostet werden. Spargelsuppe, Crevetten von höchster Qualität (und da bin ich seit meinem Besuch am Fischmarkt von Sydney sehr heikel) sowie eine unbeschreibliche Schweizer Käseauswahl. Nach einem kleinen Digestiv musste ich mich leider von meinem Freund Niki verabschieden, welcher nun den Heimflug nach Winterthur per Bahn antreten musste. Erwähnenswert ist auch die äußerst freundliche und persönliche Betreuung in der Lounge, da können EK und QR trotz aller Großzügigkeit und Eleganz in deren First-Lounges einfach nicht mit. Selbst im Vergleich mit dem LH FCT in Frankfurt (wo mein letzter Besuch auch schon einige Jahre zurück liegt) hat aus aktueller Sicht Swiss gewonnen.
Boarding 10 Offenbar wird auch bei LX jetzt die Boardingzeit für C/F später als für Y angegeben. Y 22:05h, C/F 22:25h. Ich durfte jedenfalls um 22:20h als erster an Bord und wurde sofort sehr freundlich begrüßt und mit Champagner, Wasser, hochwertigem Schlafanzug und Gruß aus der Küche versorgt. Ich fühlte mich von Anfang an sehr wohl … sowohl der Kapitän als auch der Purser kamen auf eine freundliche Begrüßung und ein nettes Gespräch vorbei – da können EK+QR einfach nicht mit. Persönliche Verabschiedung und Empfang mit Namensschild direkt am Flieger, danach durch SiKo und den ganzen Flughafen geleitet an allen Warteschlangen vorbei TOPP
Gepäck 10 Kam trotz Priority-Einreise sofort am Band als ich dort eintraf.
Pünktlichkeit 10 Pushback vor der Zeit, überpünktlich (und gefühlt viel zu früh) wurde ich aus der Wohlfühlzone Swiss First in den HKG Airport entlassen.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 10 Wie gesagt, erstmals in LX First in der 777 … großartig, ohne den geringsten Verbesserungsvorschlag. Zwar nicht komplett zu verschließen wie bei EK, danach hatte ich in der privaten Atmosphäre der Kabine aber auch keinen Bedarf. Das Design (ohne überladenes arabisches Gold) gefiel mir sehr gut. Sehr viele gut durchdachte Ablagemöglichkeiten 
Unterhaltung 10 IFE mit riesigem Monitor. Nach meinem Gefühl der Größte den ich jemals in einem Flugzeug gesehen habe. Leider war der Flug mit nur 12 Stunden viel zu kurz um mehr als die Flightshow zu sehen. Internet mit 50MB-Gratis-Voucher, große Auswahl an Zeitungen und Magazinen
Sauberkeit 10 Perfekt in der rund 1 Jahr alten Maschine
Service 10 SPITZENKLASSE! Die für mich zuständige ältere Schweizerin war unglaublich freundlich und vorausschauend anstatt einstudierten Serviceabläufen zu folgen. Will ich den Salat oder die Suppe zuerst haben? Vielleicht eine kleine Pause vor dem Hauptgang? Freundliche Erklärungen zu den von mir verkosteten Schweizer Weißweinen. Einfach sehr herzlich auf den Gast eingehen. Das schaffen EK+QR nicht, was wohl auch an den sprachlichen und kulturellen Unterschieden liegt. Eine (sicher perfekt ausgebildete und sehr bemühte) Dame arabischer Herkunft kann mir niemals einen Wein so erklären wie eine kultivierte Schweizerin die zu Hause wohl auch gute Weine trinkt. Rührend war, dass meine Gastgeberin sich nach rund 20 Minuten sehr heftiger Turbulenzen (auch die Crew musste sich anschnallen) nach meinem Wohlbefinden erkundigte. Ich konnte ihr ruhigen Gewissens erklären, dass mir das nichts ausgemacht hatte (gratis Hochschaubahn).
Speisen 10 Auswahl, Qualität und Präsentation derart großartig, dass alles außer 10 ein Frevel wäre. Mein geliebter Balik Lachs, ein Meeresfrüchtecocktail, eine grenzgeniale Thai-Suppe, ein Salat sowie ein Fisch dessen genaue Bezeichnung man der fotografierten Menükarte entnehmen möge. Als Dessert eine hervorragende Schweizer Käseauswahl. Neben den üblichen Komponenten wurde mir zum Frühstück ein warmer Lachs-Bagel serviert – und das alles aufgrund meines gesunden Schlafes ganz entspannt 40 Minuten vor der Landung
Getränke 10 Zwar keine riesengroße Auswahl und nur eine Sorte Champagner – die angebotenen Weine waren aber von höchster Qualität. Jeweils 2 Schweizer Weine und ein fremder in Rot und Weiß. Ich durfte alle verkosten und wurde sehr aufmerksam und gekonnt beraten. Auch der Portwein und Dessertwein mundeten, ebenso wie ein Digestiv höchster Qualität vor der Nachtruhe.
Toiletten 10 2 Toiletten für 8 Plätze sind mehr als genug, wenn man dann noch weiß, dass die linke Toilette größer ist als die rechte, dann kann man sich auch bequem umziehen. Natürlich sind die Badezimmer im A380 von LH+EK größer, aber selbst wenn ich die Toiletten mit 9,55 bewerten, ist das kaufmännisch gerundet immer noch eine 10 *gg*
Extras 10 Heißes Tuch vor dem Start, ein sehr hochwertiger Schlafanzug, sehr bequemes Bettzeug … ich wüsste nicht, was ich mir mehr erwarten sollte.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 10 VIE – ZRH – HKG – VIE sehr sehr günstig in P gebucht, dann nach Jahren die beiden SEN-Voucher endlich wieder einmal sinnvoll für ein Upgrade ZRH – HKG in First einsetzen können (bei LX ging das ja schon immer, bei LH erst seit Kurzem) 
Sicherheits-
empfinden
10 Völlig einwandfrei. Kurz vor heftigsten Turbulenzen ging das Anschnallzeichen an. Auch die Crew musste sich anschnallen. Der Pilot meldete sich und erklärte dass die Turbulenzen kein Grund zur Sorge wären und maximal 20 Minuten andauern würden. So war es dann auch. Mir hat die kostenlose Fahrt mit der Hochschaubahn Spaß gemacht, Menschen mit Flugangst mögen dies anders gesehen haben.


Flugbewertung Bilder

Lounge


Lounge E

Lounge A

Lounge E

Lounge A vornehme Toilette

Lounge E

Lounge A

Lounge E

Lounge A

Lounge E

Lounge A

Lounge E

Lounge A

Lounge E

Lounge A

Lounge E

Lounge A zum Abschied

Das Werkzeug für das Fondue ist vorbereitet

Lounge A

Lounge E großartiger Schweizer Rotwein

Lounge A

Lounge E - 2 sehr zufriedene Gäste

Lounge E

Lounge A

Lounge E - immer noch zufriedene Lounge Besucher

Lounge E

Lounge A am Weg zum Shuttle

Lounge E

Lounge E schöner Ausblick

Lounge A

Lounge E

Lounge E

Lounge A

Lounge E

Lounge E - ein immer noch zufriedener Gast

Der Fahrerin zum Shuttle von A nach E folgend

Lounge E - Badezimmer im Hotelzimmer

Lounge E - Kaffee zur Aufmunterung

Hinweis auf Baulärm, aus der alten First-A-Lounge wird ein Teil der neuen SEN-Lounge (irgendwann)

Lounge E

Lounge E - eines der beiden Hotelzimmer

Blick in die Baustelle der alten First-Lounge

Lounge E

Blick in die Baustelle der alten First-Lounge

Lounge E - das zweitbeste Käsefondue meines Lebens

Fuhrpark Limousinenservice

Lounge E

Fuhrpark Limousinenservice

Lounge E

Lounge E

Lounge E - Badezimmer im Hotelzimmer

Lounge E - Badezimmer im Hotelzimmer

Lounge E

Lounge E - Badezimmer im Hotelzimmer

Lounge E

Lounge E - Badezimmer im Hotelzimmer

Lounge E

Lounge A

Lounge E - Badezimmer im Hotelzimmer

Lounge A

Lounge E - eines der beiden Hotelzimmer

Lounge A

Lounge E - Badezimmer im Hotelzimmer

Lounge A

Lounge E - Badezimmer im Hotelzimmer

Lounge E

Eingang Lounge A

Lounge E - Terrasse leider wegen Regen geschlossen

Zufriedener Gast in Lounge A

Lounge E

Lounge A gediegener Arbeitsraum

Lounge E mit zufriedenem Gast

Lounge A vornehme Toilette

Kabine/Sitz












 

Speisen/Getränke






















Gruss aus der Küche vor dem Start


 

Toilette



Extras








vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von wolfsgrabener anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 2018 NextEra