Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Swiss First Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


8.97
 
Am Boden  10.00
Check In 10.00
Lounge 10.00
Boarding 10.00
Gepäck 10.00
Pünktlichkeit 10.00
 
In der Luft  6.92
Sitzkomfort 6.00
Unterhaltung 3.00
Sauberkeit 9.00
Service 10.00
Speisen 8.00
Getränke 9.00
Toiletten 3.00
Extras 7.00
 
Sonstiges  10.00
Preis/Leistung 10.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Zürich nach Johannesburg - Wolfsgrabener & Maustravel: einmal Osterinsel und zurück, 4/14  -  First Class

Swiss First Class Flugbewertung von wolfsgrabener wurde 371 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Swiss Zürich Johannesburg 03.2019 First Class LX288 A340-400 2G


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 10 Bereits in Stockholm eingecheckt, in der First Lounge erhielten wir dann auch neue schönere Bordkarten, mehr kann man an dieser Stelle nicht erwarten 
Lounge 10 Swiss ermöglicht netterweise die Mitnahme eines Gastes in die First Class Lounge wenn dieser am selben Tag auf einem Star Alliance Flug gebucht ist. Bei LH muss dieser Gast den gleichen Flug gebucht haben wie der Gastgeber. So konnten wir ein sehr nettes Treffen mit patstone777 vereinbaren und ihn sowie Niki in die First Lounges mitnehmen. Patstone777 und Maustravel kannten sich schon – ich durfte ihn nach langem und sehr nettem elektronischen Kontakt persönlich kennen lernen. Niki hatte Maustravel am Vorabend kennen gelernt und auch Niki und patstone777 hatten ihren ersten persönlichen Kontakt an diesem Abend. Wir trafen uns zunächst in der A-First-Lounge, nahmen dort ein Glas Champagner und wechselten dann mit dem Limousinen Service in die schönere und wesentlich größere Lounge bei den E-Gates. Diese präsentierte sich angenehm leer und wie immer sehr vornehm und gediegen. Sogleich wurde für uns ein 4er – Tisch bereitet während wir die glücklicherweise geöffnete Terrasse besuchten. Das Angebot an Speisen übertraf wiederum die kühnsten Erwartungen – da hatte sich seit meinem letzten Besuch im Januar doch einiges geändert. Als Start wählte ich wieder das Beef Tartar, danach musste ich das hervorragende Käsefondue genießen. Obligatorisch beendet wurde das feudale Mahl dann mit einer sehr feinen Schweizer Käseauswahl – etwas später beschloss ein Gin-Sorbet endgültig die Genuss-Orgie.\\\\\\\\r\\\\\\\\n
Boarding 10 Der Flug ging von den D-Gates ab. Zu unserer großen Freude, gab es einen eigenen Shuttle-Service zu unserem Flug mit der Limousine. Wir konnten ohne Wartezeit sofort an Bord – sofort begann das Wohlfühlprogramm mit Champagner, Überreichung des Schlafanzuges und persönlicher Begrüßung durch den Kapitän. Auch der obligatorische Gruß aus der Küche fand schnell den Weg an meinen Platz. Ich lasse hier auch die persönliche Abholung von der Maschine in JNB einfließen - wir wurden durch alle Kontrollen durch begleitet.
Gepäck 10 Die Gepäckstücke kamen schnell und unversehrt an; unsere Assistentin beförderte diese mit dem Gepäckwagen bis zum Ausgang des Flughafens
Pünktlichkeit 10 Überpünktlich weg und daher auch vor der Zeit gelandet

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 6 Dass im Frühjahr 2019 immer noch A340 mit der antiken First Class aus dem letzten Jahrtausend unterwegs sind war schon sehr enttäuschend. Es tröstet leider nicht, dass bereits die erste Maschine mit der neuen Kabine fliegt und diese am Vortag nach JNB geflogen ist. Trotzdem muss ich fairerweise sagen, dass die Kabine in einem guten Zustand war, das habe ich schon viel schlechter erlebt. Leider mangelt es an Ablagemöglichkeiten sodass ich es geschafft habe, erst die Speisekarte und dann die Bordkarten in einem Spalt zwischen Sitz und Trennwand unwiederbringlich zu versenken. 
Unterhaltung 3 Leider auch hier kein Internet an Bord – da hat Swiss den Anschluss verpasst. Lesematerial war auch in gedruckter Form vorhanden. Der unscharfe Mini-Bildschirm wäre für den Genuss eines Filmes ungeeignet, die Flugshow konnte ich halbwegs gut erkennen darauf. Was sehr nervt und einen Abzug bringt, ist die permanent zwischendurch eingeblendete Werbung eines Schweizer Uhrenherstellers. Eine solche Zwangs-Berieselung muss in der First Class wirklich nicht sein.
Sauberkeit 9 Ich konnte in der alten Kabine keinerlei Schmutz entdecken
Service 10 Extrem freundlich und aufmerksam. Im Gegensatz zu meinem letzten LX First Flug im Januar auf ZRH-PVG war diese gut eingespielte Crew wirklich herzlich und kümmerte sich sehr nett um ihre Gäste. Unmöglich, hier Kritik anzubringen. Aufgrund des freien Nebensitzes auf 2K wurde mir mein Bett dort bereitet, sehr angenehm
Speisen 8 Kleiner Gruß aus der Küche vor dem Start, als Vorspeisen Balik Lachsfilet, Schneekrabbensalat und einen Frühlingssalat mit Kabeljau. Danach eine Kräutersuppe und als Hauptgang ein butterweiches und auf den Punkt gebratenes Bisonfilet – ich kann mich nicht erinnern, in einem Flugzeug jemals so gutes Fleisch erhalten zu haben. Normalerweise wähle ich immer Fisch, diesmal hatte ich Glück und mein Mitflieger Maustravel Pech, davon wird er aber sicherlich selbst berichten. Auch bei diesem Essen konnte ich dem Schweizer Käse als Dessert nicht widerstehen. Die lecker klingenden süßen Desserts ließ ich aus. Zum Frühstück wurden frische Früchte, Birchermüsli, Käse und Aufschnitt sowie Eier mit Speck oder Würstchen angeboten. Diese Frühstücksauswahl war zwar einwandfrei, allerdings fehlte mir irgendeine Besonderheit in Anbetracht der First Class, das Frühstück in der Business Class sieht wohl sehr ähnlich aus. Der Aufschnitt war Standardware, die Brötchen eher wie Gummi und der Schinken zum Ei ungenießbar. Der Abzug hier bezieht sich daher ausschließlich auf das Frühstück.
Getränke 9 Schöne Auswahl an Weiß- und Rotweinen, gut gekühlter Champagner und auch Campari Orange, Dessertwein und Portwein mundeten einwandfrei. Der frische Cappuccino zum Frühstück war eine feine Sache. Für 10 Punkte fehlte mir hier eine etwas größere Weinauswahl oder vielleicht auch etwas in Rosé gehalten.
Toiletten 3 Eine einzige uralte Minitoilette im Economy-Stil war zwar für 5 Passagiere gerade noch ausreichend – das ist aber bei aller Toleranz wirklich nicht auf dem Niveau des Jahres 2019. Ausstattung lediglich mit einer Handcreme und einem Spray. Für viel mehr war aber auch kein Platz
Extras 7 Kleines Amenity Kit mit allen wichtigen Dingen. Die Ohrenstöpsel waren nicht sehr hochwertig und keinerlei Duftwasser etc. vorhanden. Auch gab es keine unterschiedliche Version für Männer und Frauen. Das geht besser. Der Pyjama ist angenehm und gut wiederverwendbar.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 10 Mit meinem Freund Maustravel schon vor langer Zeit als First Class Partner Special ARN – ZRH – JNB – ZRH – ARN gebucht. Um diesen Preis fliegt man zum Listenpreis nicht mal Business – perfekt. 
Sicherheits-
empfinden
10 stets völlig einwandfrei - ich freue mich übrigens über neue und alte Kontakte zu Vielfliegern, Genussfliegern und Lesern dieser Seite, wolfsgrabener@gmx.at P.S. Gruß und Trost an meinen Lokführer, auch wir werden wieder einmal Genussfliegen


Flugbewertung Bilder

Lounge








Ich LIEBE dieses Käsefondue !!!








Genussflieger - Treffen in der First Class Lounge in Zürich


















 

Kabine/Sitz


Unsere Sitze

Dieser Monitor war ca. 1995 sicherlich hoch modern

Permanente Zwangswerbung ist in einer First Class eine FRECHHEIT

Auf meinem freien Nebensitz wurde mein Bett bereitet - sehr angenehm

Speisen/Getränke


Feinster Schweizer Käse - ich bin eben ein Vielfraß ... aber lieber den Magen verrenken als dem Wirt was schenken (hat meine Oma immer gesagt)

Dessert

Leckerer Cappucino zum Frühstück

Das Frühstück wäre eine Business Class absolut würdig - in der First hat es die 10 gekostet und einen Abwertung auf 8 gebracht

Frühstck nichts besonderes, der Schinken nicht essbar

Vorspeise Schneekrabbensalat

Gruß aus der Küche



Campari Orange gut gemischt

Ausdeckung zum Dinner


Der leckere Balik Lachs tröstet darüber hinweg, dass es bei Swiss keinen Kaviar in der First Class gibt


Salat - man will sich ja gesund ernähren auf dieser Reise

Die Qualität der Speisen - hier die Suppe - war schon hervorragend (zumindest auf 2G)

Dieses Bison ist den Heldentot gestorben und durfte mir meinen Flug versüssen - das beste Rind an Bord eines Flugzeuges an das ich mich jemals erinnern kann
 

Toilette


Nein, ich bin keine Economy - Toilette
 

Extras


Feuchtes Tuch vor dem Start
 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von wolfsgrabener anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 2019 NextEra