Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Qatar Airways Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


9.12
 
Am Boden  8.45
Check In 8.00
Lounge 8.00
Boarding 7.00
Gepäck 10.00
Pünktlichkeit 10.00
 
In der Luft  8.91
Sitzkomfort 10.00
Unterhaltung 8.00
Sauberkeit 10.00
Service 8.00
Speisen 7.00
Getränke 10.00
Toiletten 10.00
Extras 9.00
 
Sonstiges  10.00
Preis/Leistung 10.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Phuket nach Doha  -  Business Class

Qatar Airways Business Class Flugbewertung von maustravel wurde 517 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Qatar Airways Phuket Doha 10.2017 Business Class QR 843 B 787-8 2 A


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 8 Als ich ca. 2,5 Stunden vor Abflug an den Schaltern von QR eintraf, waren diese bereits geöffnet und der Abfertigungsprozess in vollem Gange. Vor mir in der C-Linie standen zwei hoch beladene Gepäckwagen mit diversen dazugehörigen Personen, und ich richtete mich schon auf eine längere Wartezeit ein. Schnell wurde ich jedoch von einer aufsichtsführenden Fachkraft erspäht und zum nächsten frei werdenden Schalter dirigiert, wo ich umgehend sachgerecht bedient wurde. Die Hülle für die Bordkarten und die Lounge-Einladung wurden vom benachbarten C-Schalter angefordert, herüber- und mit den Bordkarten an mich weitergereicht, der Koffer nach Sofia geschickt. Anschließend wurde ich in die Obhut eines jungen Herrn übergeben, der mich geschwind zur Spezialpasskontrolle eskortierte. Dies war zwar nicht zwingend notwendig, da es überall leer war, aber eine sehr nette Geste. Mit nochmaliger Erklärung der Lounge wurde ich in die Abflughalle entlassen. 
Lounge 8 Die Einladung war auf die CoraL Lounge ausgestellt, und so suchte ich pflichtgemäß diese auf. Sie war nicht besonders groß und recht hübsch eingerichtet, aber um auch möglichem größerem Andrang gewachsen zu sein hatte man recht viele Sitzmöbel hineingestellt – was dann nicht allzu großzügig wirkte. Als Speisen standen Salate, abgepackte Backwaren und Sandwiches und ein warmes Frühstück mit Würstchen, Rührei, Reis und einer Kürbissuppe bereit. Softdrinks und Bier gab es aus dem Kühlschrank; Kaffee und Tee waren natürlich auch verfügbar. Als ich mich nach einem Glas Wein erkundigte, hieß es, dies sei nur gegen Zahlung erhältlich. Kühn fragte ich, ob dies auch für Emerald-Gäste gelten würde – und diese weise Frage öffnete die Paradiespforten der Lounge doch beträchtlich: nicht nur der Wein war nun umsonst; nein, ich wurde nun noch aufmerksamer betreut und bekam auch eine kleine Menukarte für frisch zubereitete Speisen. Die von mir ausgewählte süß-saure Nudelsuppe mit Meeresfrüchten war sehr lecker. Ansonsten ist vielleicht noch erwähnenswert, dass man aus dem 2.Stock über den Abflugbereich und das Vorfeld aufs Meer schauen konnte, dass das Internet sehr gut funktionierte, dass eine Massage (kostenfrei?) angeboten wurde und dass die Toiletten nur über den öffentlichen Bereich betreten werden konnten.
Boarding 7 Bereits sehr früh erfolgten Ansagen zum Boarding – und da dies dann unentwegt der Fall war, begab ich mich pflichtbewusst eine Etage tiefer zum Abfluggate, wo ich dann auch gleich den Warteraum betreten und mich dort entsprechend dem Namen des Raumes verhalten durfte. Immerhin stand ich in erster Reihe und konnte, als das Absperrband vor dem C-Zugang entfernt wurde, auch gleich loseilen; zumindest bis vor die Flugzeugtür, wo noch ein kleiner Halt eingelegt werden musste, bis der Flieger dann tatsächlich bereit zum Entern war. Wohl immer noch etwas früh für zumindest Teile der Crew – hastig und relativ grußlos gab es Speisekarte und AK und bald auch ein Getränk mit feuchtem Tuch – die obligatorische Vorstellung erfolgte erst danach, wobei die für mich zuständige FB noch einen etwas müden (ok – dernTageszeit angemessenen) Eindruck machte.
Gepäck 10 Der Koffer wurde in Doha umgeladen
Pünktlichkeit 10 Zur angegebenen Startzeit waren wir bei 15minütigem Rollweg bereits in der Luft und trotz Umfliegens einiger Schlechtwetterzonen über eine halbe Stunde zu früh in Doha.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 10 Ich habe mich auf meinem Einzel-Außenplatz wieder sehr wohl gefühlt. Der Sitz war angenehm breit, gut geformt, vielfältig verstellbar und bot diverse Abstell- und Ablagemöglichkeiten. Das ist schon sehr lobenswert. 
Unterhaltung 8 Der Bildschirm war von angenehmer Größe und blickgerecht mittig fest positioniert. WiFi wäre möglich gewesen (10 MB oder 15 Minuten sogar umsonst); ich habe darauf – ebenso wie auf die angebotene lokale Tageszeitung – verzichtet. Nicht extrem beeindruckt hat mich die Audio-/Videoauswahl, seltsamerweise konnte ich mich auch mit dem Ton nicht anfreunden. Während ich sonst eher zu Schwerhörigkeit neige, war mir dieser im Kopfhörer selbst bei leisest möglicher Einstellung viel zu laut – ich habe daraufhin auf den Genuss, einen Film zu schauen oder Musik zu hören verzichtet und bin reumütig zu meinen (stummen) Fluginformationen zurückgekehrt. .
Sauberkeit 10
Service 8 Die Dame, die sich vor dem Start dann doch noch als für mich zuständig vorstellte, durfte sich danach wohl erst einmal von den Anstrengungen des frühen Aufstehens erholen und wurde nicht mehr öffentlich präsentiert. Aber die C-Kabine war nur halb gefüllt, und so schafften es die beiden verbliebenen Herren problemlos, alleine ihre Gäste zu versorgen. Ich wurde dabei von dem jungen Kabinenchef sehr aufmerksam betreut, der auch meine kleinen technischen Probleme (Stromversorgung, Bildschirm) kompetent löste
Speisen 7 .Natürlich war bei einem Abflug um 8.20h ein Frühstück vorgesehen. Ich wählte Früchte und Müsli, und beides war frisch und lecker (wenn auch wegen der Kabinenabdunklung wieder nicht optimal ausgeleuchtet und damit nur beschränkt fotogen). Das folgende Tenderloin Roastbeef als Salat rief hingegen keine Entzückungsschreie bei mir hervor Das Fleisch war nicht das, was ich unter Roastbeef verstehe (leicht rosa und mager), sondern erinnerte mehr an Suppenfleisch (wobei das natürlich auch schmackhaft sein kann – dieses war es nicht) und wurde von einem Dressing begleitet, was ich einmal freundlich als gewöhnungsbedürftig bezeichnen möchte. Zu Roastbeef passte es für mich überhaupt nicht. Aber es wäre ja auch zu schön gewesen, mich an dieser Stelle endlich einmal wieder 100% zufrieden zu sehen ;-).
Getränke 10 An dieser Front gab es nichts Neues – für die Weinliebhaber stelle ich einmal die Weine mit Foto ein.
Toiletten 10 Die Toiletten waren auf der 787 wieder rundum zufriedenstellend.
Extras 9 Da es (obwohl durchgehend verdunkelt) ein Tagesflug war, beschränkte sich die Zugabe auf das BRICS-Köfferchen in der Sonderedition Pink – ob das einmal ein Sammlerstück werden wird ;-)?


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 10 Ein sehr guter Preis ab Sofia. 
Sicherheits-
empfinden
10


Flugbewertung Bilder

Lounge









Kabine/Sitz


Mittelsitze 2 E/F

Sitz 2 A

Sitz 1 A

hinter Reihe 5 rechts und links die Türen und die beiden Toiletten und dahinter das Miniabteil 6 E/F

Bärenplatz mit Begrüßungschampagner und AK pink

und das sind die von mir im vorigen Bericht bereits beschriebenen Plätze 6 E/F - sehr privat, ohne Fenster, dafür eingerahmt von den Toiletten

Speisen/Getränke


Ausdeckung - richtig beleuchtet ist nur der B








 

Toilette


 

Extras


umflogene Turbulenzen
 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von maustravel anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 2017 NextEra