Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Aegean Airlines Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


8.10
 
Am Boden  6.65
Check In -
Lounge 9.00
Boarding 8.00
Gepäck -
Pünktlichkeit -
 
In der Luft  7.66
Sitzkomfort 7.00
Unterhaltung 5.00
Sauberkeit 10.00
Service 10.00
Speisen 9.00
Getränke 9.00
Toiletten -
Extras -
 
Sonstiges  10.00
Preis/Leistung 10.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben! • Herrliche Lufthansa Lounge in Athen | Umwerfende Purserin | Leckeres Essen | Unwetter in Italien | Gestrandet in VCE  -  Business Class

Aegean Airlines Business Class Flugbewertung von Niki wurde 1271 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Aegean Airlines Athen Venice 10.2018 Business Class A3664 A320 [SX-DVS] 2F


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In - Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben - wer kennt diese Redewendung nicht? Man sollte sich einer Sache nicht zu sicher sein, auch wenn es gut aussieht, denn sie kann trotzdem noch schiefgehen. Und zwar so richtig schief. Eingecheckt habe ich bereits in Heraklion (HER) und musste daher am Flugafen Athen (ATH) nach einem schönen, kurzen Flug nur umsteigen. Ich folgte den Transitschildern und durfte einem Herren meine Bordkarte zeigen, damit mich dieser durchliess. Ich fand mich aber trotz der Clean-Ankunft wieder in einer Siko vor - hä? Nun ja, dann gehts halt nochmals durch die Fummelbude. 
Lounge 9 Zuerst liess ich mich in der Lufthansa Business Lounge nieder. Diese fand ich leider komplett überfüllt vor. Trotzdem konnte ich noch einen freien Platz ausfindig machen. Das Angebot an Speisen und Getränken war einmal mehr überwältigend. Ich weiss nicht, was die für ein Budget haben. Letzteres muss aber immens sein! Und ich hoffe, dass das auch so bleibt und die LH nicht noch auf die Idee kommt, in Athen das Budget zu kürzen. Nach einiger Zeit entschied ich mich, noch kurz in die frisch renovierte Aegean Business Lounge reinzuschauen, welche auch positiv überraschte. Unter anderem wurde das Essensangebot deutlich aufgewertet.
Boarding 8 \\\'Schon wieder Bus!\\\' dachte ich mir.. Na, wenn das bloss das letzte Mal gewesen wäre an diesem Tag... Der Bus wurde prall gefüllt, bis wir dann zum Flugzeug - weit ab vom Schuss -gefahren wurden. An Bord wurden wir von einer unglaublich umwerfenden Purserin freundlich empfangen und mit Begrüssungsgetränken versorgt. So stand einem entspannten Flug nichts mehr im Wege. Die 5 Sterne LH kann das irgendwie noch nicht...
Gepäck - Ich war nur mit Handgepäck unterwegs.
Pünktlichkeit - Diesen Punkt kann ich nicht bewerten, denn das, was passierte, lag nicht im Verantwortungsbereich von Aegean Airlines. Kurz vor Take Off las ich noch Zeitung auf meinem iPhone, wo ich auch auf eine Unwetterwarnung der Stufe \\\'Violett\\\' für Italien entdeckte. Ich dachte nur, dass der Landeanflug sicher lustig werden würde. Profis dürften bemerkt haben, dass die obige Flugnummer A3 664 aber eher zu MXP als zu VCE passt. Schon aufgrund des an diesem Tag speziell verlaufenden Jetstreams (NO), der uns seitlich traf, wurden wir immer wieder von Turbulenzen heimgesucht. Als wir in den Landeanflug auf Mailand Malpensa übergingen, sah ich ab diesem Punkt draussen nichts mehr. Wir kreisten nordöstlich von Mailand und wurden von heftigen Turbulenzen leidgeprüft. Nach einigen Absackern entschied sich der Kapitän, nach Bergamo (BGY) auszuweichen. Doch auch dort wurde es mit der Landung nichts und langsam begann auch ich, nervös zu werden. Warum, seht ihr weiter unten. So statten wir schliesslich dem stürmischen Venedig (VCE) einen Besuch ab (wie auch maustravel sich kürzlich in Venedig wieder fand - herzliche Grüsse von mir) und landeten bei heftigem Seitenwind sicher. Die Landung wurde mit einem tosendem Applaus quittiert. Wir wurden an eine Aussenposition gebracht und dann hiess es: WARTEN. Ich hatte das Problem, dass mein Akku mit 21% fast alle war und die Powerbank auch schlapp machte. Noch umständliche wurde es, als der Volume + Button am iPhone aufgrund eines mechanischen Defekts plötzlich versagte, und ständig Burst Fotos schoss oder die Lautstärke konstant auf den Höhepunkt brachte - eine Wohltat für meine Ohren und wohl auch für das Porte-Monnaie des HNO Arztes. Irgendwann kam die Ansage, dass man auf besseres Wetter in Mailand warten würde, wir als Passagiere jedoch auch aussteigen dürfen, wenn wir wollen. Interessanterweise stiegen alle aus, sodass auch ein zweiter Bus nötig wurde. Ganz angenehm war das Warten im Bus nicht, denn der Regen war a) heftig und fiel b) quasi waagrecht aufgrund des heftigen Windes und nässte den Bus erfolgreich aussen wie auch innen ein. Im Abflugterminal angekommen bot sich der Anblick eines Chaos an, wie ich es noch nie erlebt habe. Man musste vorsichtig sein, um niemanden auf die Hand zu treten, denn die Leute sassen allesamt am Boden, da der Abflugbereich schlichtweg überfüllt war. Der Grund war, dass auch viele Flüge von/nach VCE verspätet waren oder komplett gestrichen wurden. Und nun stand Niki da und musste eine anderweitige Lösung finden. Sein ursprünglicher Plan fiel wortwörtlich ins Wasser. Mehr dazu unter Preis/Leistung. Die SX-DVS stand schlussendlich sieben Stunden in Venedig, ehe sie (wohl fast leer) nach Mailand Malpensa fliegen konnte. Die arme Crew!

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 7 Ich war froh, einen Sitzplatz in der Business Class gehabt zu haben, denn die Economy war komplett voll und bei so einem Flug will man beispielsweise nicht hinten auf einem Mittelsitz festsitzen. Bei den Aegean Sitzen lassen sich Mittelkonsolen herunterklappen und die Armlehnen nach innen des Mittelsitzes verstellen. Das schafft zusätzlichen Platz und ist schon mal komfortabler als ein LH Group Sitz. 
Unterhaltung 5 Bordmagazin.. Draussen gab es ab Landeanflug auf MXP bis nach VCE eine Stunde lang nichts zu sehen.
Sauberkeit 10 Die Maschine war nahezu blitzblank.
Service 10 Die zwei zuständigen Damen waren trotz voller Business Class bemüht und immer beim Gast. Ich fühlte mich sehr wohl.
Speisen 9 Die neue Speisekarte las sich super und ich freute mich auf ein leckeres Essen. Online habe ich mir bereits das \\\'beef in carob flavoured sauce with rice and leeks\\\' bestellt (ähnlich Book The Cook bei SQ - man kann einfach zwischen drei Menüs vorgängig auswählen oder dann erst beim Flug). Optisch sah es überhaupt nicht ansprechend aus, mundete jedoch. Die Menge war auch herausragend. Ich hätte angesichts der folgenden, heftigen Turbulenzen vielleicht nicht den Magen vollschlagen sollen, denn mit der Zeit wurde es unangenehm und ein Toilettengang war auch nicht möglich.
Getränke 9 Ich beschränkte meinen Getränkekonsum auf Wasser und Gin Tonic, da ich noch für eine anstehende Prüfung lernen musste. Ironischerweise ging es um Meteorologie und ich durfte das Praktikumsbeispiel Unwetter gleich im Flugzeug durchspielen. Super, oder?
Toiletten - Gegen Ende des Fluges war es niemandem möglich, das stille Örtchen aufzusuchen. Nach der Landung in Venedig stürmten aber alle auf die Toiletten, sodass diese durchgehend belegt waren. Löblicherweise gaben sich die Leute Mühe, die Toiletten möglichst sauber zu hinterlassen.
Extras - 2x heisse Tücher. Kann das eine Airline aus der LH Group auf Europastrecken? Nein.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 10 Heraklion - Athen - Mailand MXP war deutlich (!) günstiger, als eine Nummer à la Heraklion - Athen - Zürich (oder Genf/Basel). Auch diesen Flug konnte ich kostenfrei mit einem meiner Seat Upgrade Voucher von Miles+Bonus upgraden. Der Bus nach Domodossola kostet nur EUR 15 und ab dort habe ich dank meinem SBB GA freie Fahrt mit dem Zug bis nach Hause. So der Plan. Da ich ja so schlau bin, habe ich mich noch mit einem Kollegen in Domodossola zum Nachtessen verabredet, um quasi zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Ein wunderbarer Flugtag sollte bei einer leckeren Pizza Salami im Ristorante Terminus Domodossola zuneige gehen, aber das Schicksal hatte andere Pläne mit mir und zeigte mir deutlich auf, dass trotz guter Aussichten und sorgfältiger Planung alles schief laufen kann. 
Sicherheits-
empfinden
10 Ich habe mich jederzeit sicher gefühlt. Nervös wurde ich, da ich mir nun Gedanken machen musste, wie ich jetzt schnellstmöglich in die Schweiz komme. Denn das Treffen in Domodossola fiel so oder so ins Wasser und auf eine zusätzliche Hotelnacht (u.U. unter eigenen Kosten) hatte ich auch keine Lust. Daher war es schlussendlich für mich strategisch besser, dass wir in Venedig statt in Bergamo landeten. Von Bergamo aus wäre ich nirgendwo mehr hingekommen, von Venedig aus hatte ich aber noch eine Option zur Verfügung: LX 1665.


Flugbewertung Bilder

Lounge


A3 Business Lounge ATH

A3 Business Lounge ATH

LH Business Lounge ATH

LH Business Lounge ATH

LH Business Lounge ATH

LH Business Lounge ATH

LH Business Lounge ATH

LH Business Lounge ATH

LH Business Lounge ATH

LH Business Lounge ATH

Speisen/Getränke


Espresso und Cappuccino gibts bei Aegean auch..!





Toilette


Kleiner Abstecher in VCE
 

Extras


Die Sturmwarnung Violett galt auch für Mailand

Bordkarte A3 664 ATH-MXP

Besten Dank


Da bahnt sich etwas unschönes an


Heisses Tuch Nr. 2

Heisses Tuch Nr. 1

Athen


A320 SX-DVS

Viele Grüsse an wolfsgrabener

Auch das Regenradar war angesichts des Wetters in der Region Norditalien nicht wirklich positiv gestimmt
 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von Niki anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

R.I.P. Der König der Genussflieger MAUSTRAVEL hat Ende Dezember 2020 viel zu früh seine letzte Reise angetreten - First Class

 

 

 

 

© 1997 - 2022 NextEra