Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Lufthansa Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


5.51
 
Am Boden  4.60
Check In 3.00
Lounge 3.00
Boarding 7.00
Gepäck -
Pünktlichkeit 9.00
 
In der Luft  5.44
Sitzkomfort 3.00
Unterhaltung 7.00
Sauberkeit 6.00
Service 7.00
Speisen 8.00
Getränke 6.00
Toiletten -
Extras 5.00
 
Sonstiges  6.50
Preis/Leistung 3.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Zürich nach München  -  Business Class

Lufthansa Business Class Flugbewertung von BusinessTraveller wurde 497 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Lufthansa Zürich München 05.2016 Business Class LH2371 ERJ-190LR 4F


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 3 Das „Check-in“ ist hier im Sinne der Umbuchung auf die zwei Folgeflüge zu sehen. Nach entsprechender Aufforderung am Gate setzte sich die Paxmenge relativ zielstrebig in Richtung Transfer Desk in Bewegung, wobei sich einige sogar im Laufschritt versuchten. Es sei angemerkt, dass noch am Gate erwähnt wurde, dass dort ein separater Schalter aufgemacht würde (bei mehr als 100 Paxen: viel Spaß). Der Transfer Desk wurde von Swissport gehandelt und erfreulicherweise unterschied man dort zwischen einem Gold/First-, einem Silver/Business- und mehreren Economy-Schaltern. Für unseren Flug war tatsächlich ein eigener Schalter geöffnet worden, an dem allerdings noch niemand saß. Das Gros der Passagiere begab sich tatsächlich an diesen noch nicht besetzten Extra-Schalter (dessen Schlange sogleich deutlich über die Grenzen des Service Centers hinausreichte), ich und ein paar andere Paxe verteilten uns dann auf die Premium-Schalter. Auch wenn vor mir am Silver-Schalter nur ein paar andere Gäste anstanden, dauerte das Prozedere eine gefühlte Ewigkeit, da es Schwierigkeiten mit dem Computersystem gab (inkl. zahlreicher Telefonate und Supervisor-Konsultationen). Als ich dann drankam, war die Dame sehr freundlich und buchte mich recht professionell via München um (dann auch in etwas kürzerer Zeit). Nichtsdestotrotz musste ich sicherlich über 45min lang anstehen, da erst die Schwierigkeiten im Systemumgang bzw. die Systemprobleme behoben werden mussten. Wann die letzten aus der Eco-Schlange für unseren Flug letztlich umgebucht wurden, will ich lieber nicht wissen…es sei übrigens angemerkt, dass sich alle statuslosen und Eco-Passagiere unseres Fluges auch tatsächlich nur an den extra geöffneten Schalter begaben, die anderen Eco-Schalter wurden freigehalten und einige wenige, die sich dort anstellen wollten, wurden zurückgepfiffen. 
Lounge 3 Und wieder zurück in die SWISS Business Lounge A. Weiterhin dieselben Damen am Empfang, die mich natürlich nicht erkannten. Immerhin brauchte ich keinen Wifi-Code mehr ;-). Die Auswahl an heißen Optionen wurde leider auf die Suppen reduziert – in keinster Weise angemessen oder akzeptabel. Ansonsten gelten die Worte der vorherigen Bewertung. Ich habe übrigens erst in der Lounge beim erneuten Blick auf die Bordkarte festgestellt, dass der Flug von Helvetic durchgeführt werden sollte.
Boarding 7 Ich war zu früh am Gate, die Maschine war noch nicht da. Das Boarding startete relativ pünktlich unter Berücksichtigung etwaiger Priority-Ansprüche. An Bord eine recht freundliche aber unpersönliche Begrüßung. Wie üblich kein Stauservice/Pre-Departure-Drink vorgesehen. Zwischendurch wurden auch noch Zeitungen und Magazine gereicht.
Gepäck - Zum Glück nur mit Handgepäck gereist. Aufgegebenes Gepäck hätte die Umbuchung sicherlich noch mal verkompliziert.
Pünktlichkeit 9 On time.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 3 Oh my! Die Helvetic Maschinen sind extra eng bestuhlt, das wusste ich allerdings erst ab dem Moment, wo ich Platz nahm. Sitzabstand schlichtweg ungenügend für Business Class, dazu klemmte die Verstellung merkbar. Der Sitz an sich ist etwas bequemer als das Pendant auf den LH Embraer-Jets und erhielt im Zuge der Deklaration als „Business Class“ sogar einen cremefarbenen Aufsatz für das Kopfteil. Immerhin gibt es auf diesem 2-2-Jet auch einen richtigen class divider. Abseits davon: eng, eng, eng und außerdem viel zu stickig und warm. In diesem Fall sind Ledersitze einfach total unbequem, weil man an ihnen „klebenbleibt“. Dazu 7 volle Reihen Business, wie es sich auf so einer Rennstrecke gehört ;-). 
Unterhaltung 7 Lufthansa Bordmagazin in der Sitztasche und eine Auswahl an Zeitungen und Magazinen vor dem Start. Cabin und flightdeck haben sich ausreichend gemeldet (insbesondere das cockpit kommt auf solchen kurzen Hüpfern gerne mal zu kurz).
Sauberkeit 6 Okaye Sauberkeit, Sitztasche schon etwas mitgenommen.
Service 7 Die Helvetic-Crew war durchweg freundlich und relativ bemüht aber ob der kurzen Flugdauer ein wenig getrieben. Der Eindruck vom Boarding bestätigte sich auch in der Luft: leider sehr unpersönlicher Service, d. h. immer gleiche, automatisierte Ansprache der Paxe bei Getränkewünschen…in summa für eine solche Kurzstrecke trotzdem eine recht ordentliche Leistung. Ob es noch für einen Refill gereicht hat, weiß ich gar nicht mehr…
Speisen 8 Das dargebotene meal gehört zu den bei mir beliebteren auf LH-Kurzstrecke. Sowohl der „Hauptgang“ als auch das Dessert haben mir gut geschmeckt und waren mehr als reichlich für diesen Hüpfer. Auch leckere Schoki hatte sich noch auf dem Tablett versteckt.
Getränke 6 Für mich gab es einen Schluck Weißwein und sicherlich Wasser, wie ich mich kenne. Der Wein war höchstens okay und wurde natürlich nicht vorgestellt. Wahlmöglichkeiten gab es auch keine (für einen solchen Hüpfer aber vertretbar). Ansonsten die bekannte LH-Auswahl.
Toiletten - Nicht benutzt.
Extras 5 Erfrischungstuch auf dem Tablett, c’est tout. Etwas mau für ein nicht gerade billiges Produkt wie dieses. Evtl. gab es noch den Eco-Snack beim Einsteigen zum Wegnehmen (ist schon zu lange her).


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 3 Auch für den ursprünglich in P bezahlten Preis deutlich zu teuer – für 35 bis 40 Minuten Flug muss man da schon etwas mehr bieten. Auch die Umbuchung in Z kann mich da nur bedingt besänftigen ;-). Mittlerweile ist es aber etwas günstiger geworden. Generell würde ich mich über eine Verbesserung des Kabinenprodukts freuen: anstatt sich in wenigen Minuten ein komplettes Essen „reinzuschieben“, bevor wieder abgeräumt wird, sollte man lieber auf bequeme Sitze und ein anständiges Raumgefühl achten, das kann man dann auch gerne als Business verkaufen. Die Helvetic-E90 werde ich in Zukunft jedenfalls meiden. 
Sicherheits-
empfinden
10 Wie immer top.


Flugbewertung Bilder

Kabine/Sitz


Aber nicht vom Sitzen her...

Safety card

Overhead controls

Inflight

Gleich geht\'s los

Inhalt Sitztasche 2

Inhalt Sitztasche

Eng 2

Eng!

Business Class

Business Class
 

Speisen/Getränke


Geflügel, Gurkensalat und andere Leckereien
 

Extras


Auf zur RWY

Wing und engine view

Leider gnadenlos überbelichtet

JVR

JVR erreicht das Gate


SWISS und TAP

Nach drüben geschaut... 3

Nach drüben geschaut... 2

Nach drüben geschaut...

Am Gate 2

Am Gate

LX 777

Arriving into Munich

LX Star Alliance-A320


Am Gate

Herrlich

In der Luft


Jetze!

ZRH airport

Die Alpen kommen


Auf nach Osten

Zürichsee II

Zürichsee

Left turn

Nach T/O 2

Nach T/O

Apron

Flughafenbus

Jettainer

Die Sonne mit voller Kraft

Hier dominiert LX

Engine 2

Auf zur RWY 2
 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von BusinessTraveller anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 2018 NextEra