Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Lufthansa Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


8.92
 
Am Boden  7.15
Check In -
Lounge 8.00
Boarding 10.00
Gepäck -
Pünktlichkeit 10.00
 
In der Luft  9.61
Sitzkomfort 9.00
Unterhaltung 10.00
Sauberkeit 10.00
Service 10.00
Speisen 10.00
Getränke 10.00
Toiletten 9.00
Extras 10.00
 
Sonstiges  10.00
Preis/Leistung 10.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Jagd auf den Star Alliance Gold Status - Erstklassiges Flugerlebnis im Upperdeck einer B747-8I  -  Business Class

Lufthansa Business Class Flugbewertung von Niki wurde 807 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Lufthansa Frankfurt Johannesburg 01.2017 Business Class LH572 B747-8I 88K


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In - Bereits in Sofia erledigt. 
Lounge 8 Wir sind nach Ankunft zuerst kurz in die A26 Lounge gegangen, um diese kurz zu besichtigen. An diesem Samstagabend herrschte auch in den Lounges gähnende Leere. Schon bald zog es uns zu den Z Gates Lounges, wo wir es uns in der Business Lounge gemütlich machten. Die Hansens Business Lounge Z ist grosszügig dimensioniert und verfügte über ein akzeptables Verpflegungsangebot. Die Hot Dogs stachen speziell heraus, denn ich bin Fan von diesem Food. ;-) Ich gönnte mir auch nach dem langen Tag (Anreise aus SOF via VIE, inkl. Stadtausflug) eine wohlverdiente Dusche... Das tat gut... Die Dusche war neu und auch war der Raum ziemlich sauber. Schliesslich war ich fit für meinen ersten Langstreckenflug in der Business Class - für einen jungen Herrn, der 22 Jahre alt ist und zwei Monate darauf die Ehre hatte, Militärdienst bei der Schweizer Armee zu leisten. Eigene Business Class (Lastwagentransport mit 50 Mann) inklusive. Ja, da bin ich so ziemlich auf die Welt gekommen... ;-)
Boarding 10 Z69, schönes Gate. Nur hatten wir schon wieder das Glück, das hinterste Gate zu erwischen. Tant pis (was solls)... Wir machten uns also zeitig auf den Weg zum Gate und konnten schon bald über die Priority Lane einsteigen. Mein Kollege blieb am automatischen Gate hängen und musste seinen Pass nochmals zeigen. Anscheinend hat das System wegen den API Daten gestreikt... Ich wartete dann brav hinter der Schranke, bis auch er durchspatzieren durfte. Wir boardeten über eine separate Fluggastbrücke und wurden an Bord herzlichst empfangen und direkt nach oben in das Upper Deck geschickt. Wir erreichten unsere Sitze und ich war natürlich mal hell begeistert. Ich muss gestehen, dass das Gefühl wirklich grosse Klasse war. Man(n), hatte ich eine Freude!!! Wir wurden schnell durch den humorvollen Flugbegleiter mit Sekt versorgt, Refill inklusive. Ob das Boarding lange dauerte, kann ich schlecht beurteilen. Denn für mich verging die Zeit ja fast schon wie im Fluge.
Gepäck - Nur mit Rucksack unterwegs.
Pünktlichkeit 10 Pünktlich wie eine Schweizer Uhr. In Frankfurt konnten wir zeitig starten und erreichten Johannesburg sogar vor der Zeit.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 9 Den LH Business Class (lie-flat) Sitz kennen die meisten bestimmt schon. Als Anfänger musste ich natürlich zuerst den Sitz ausgiebig testen. In der Waagrechten Position liess es sich gut liegen, auch dank der versenkbaren Armlehne. Ich fühlte mich eigentlich recht wohl auf diesem Sitz, auch die Loungeeinstellung gefiel mir besonders. Leider hatte ich in der Nacht Mühe, auf diesem Sitz zu schlafen. Nach ein bis zwei Stunden schlief ich dann ein (es war leider auch etwas zu warm in der Kabine für meinen Geschmack) und konnte wirklich sensationell bis zum nächsten Morgen schlafen. Für meine bescheidenen Ansprüche und meine Körpergrösse von 172cm wusste der Sitz mehr als zu überzeugen. Grössere Personen dürften aber wegen dem wirklich engen Fussraum einige Schwierigkeiten kriegen. 
Unterhaltung 10 Das IFE Angebot war total in Ordnung. 10 Punkte gibt es aber für das zuverlässige FlyNet-Internet zu einem fairen Preis. Ich habe mir für EUR 17 das 24h Paket gesichert und nutzte das Internet intensiv. Es ist schon ganz speziell, der Familie oder dem Freundeskreis ein Selfie mit vielen Grüssen aus der Luft zu senden. :-D
Sauberkeit 10 Habe keinen Dreck entdeckt.
Service 10 Leider weiss ich den Namen von diesem Herr nicht mehr. Was ich aber sagen kann: Er leistete grandiose Arbeit! Ich wurde umsorgt und mehr oder weniger erfolgreich abgefüllt. Er war immer präsent und kein Glas wurde annähernd leer. Seinen Humor mochte ich auch sehr. Auf meinen Wunsch nach einem Baileys folgte die Reaktion, dass das nur für Mädchen sei. Das mag für manch einen verstörend klingen, jedoch hatten wir es ganz lustig an Bord. So führten solche Bemerkungen höchstens zu gesundem Gelächter. :-)
Speisen 10 Als Vorspeise wählte ich den Tafelspirt vom jungen Rind mit Merretich-Crème fraîche und Apfel-Gurkensalat, später folgte dann ein saisonaler Blattsalat mit Traubenkernölvinaigrette. Als Hauptspeise wählte ich das Kalbssteak mit Peffersauce, grünen Bohnen, Karotten und herrlichem Kartoffelgratin. Zum Dessert gönnte ich mir das Zimtmousse mit Zwetschgenkompott und geschlagener Sahne. Für das Frühstück liess ich mich auf die belgischen Waffeln mit Kirschkompott und hausgemachter Vanillesauce ein - wow! Gaumentechnisch war ich bestens bedient.
Getränke 10 Ich wurde an Bord vor allem mit Champagner versorgt (am Boden war es glaube ich Sekt). Ich musste mein Glas fast schon mit Nachdruck zurück geben, da ich langsam wirklich zugedröhnt war... Liebe Grüsse an Wolfsgrabener, maustravel und sangaller. Gegen euch kann ich bestimmt nicht mithalten. ;-)
Toiletten 9 Die Toilette befand sich gerade hinter uns und war ausreichend gross, wenn auch nicht übergross. Die Ausstattung war auch nicht gerade knauserig. Es fanden sich Einwegrasierer, Kämme und auch Zahnputzzeug. Die Toilette war stets sauber.
Extras 10 Das Kissen war ausreichend gross und auch die Decke war nicht zu dünn oder zu dick. Das Amenity Kit trug die Aufschrift JILSANDER NAVY und beinhaltete die nötigsten Utensilien, von Socken über Ohrstöpsel bis zu Lippenbalsam. Das zweite Amenity Kit (JNB-FRA) nahm ich ungenöffnet mit nach Hause, als Andenken. ;-)


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 10 Diskussionslos: 20 Punkte. Dieser Flug wird in tollster Erinnerung bleiben. Tausend Dank LH, auch wenn ich unverschämt günstig an diesen Tarif gekommen bin. Ihr habt immerhin beste Werbung gemacht! Hintergrund der Buchung: Bisher war ich mit meinem FTL Status und der Priority Pass Karte ganz zufrieden. Doch plötzlich wurde der Star Alliance Gold Status interessant: Im Oktober 2016 erlaubte sich Austrian einen kleinen Fauxpass und bastelte - wie sicherlich einige mitbekommen haben - eine wirklich billige Business Class Fare von Sofia via Wien-Frankfurt nach Johannesburg, die unter anderem auch in die hohe Klasse C buchte - viele Statusmeilen in Richtung Star Alliance Gold Status inklusive. Wir buchten also einen kleinen Wochenendtrip nach Südafrika und so boardete ich am Freitagabend den Wizzair-Flieger nach Sofia und stand am darauffolgenden Dienstagmorgen wieder im Büro. Ich bestieg sieben Mal ein Flugzeug, umrundete dabei die halbe Welt (rund 22000 km) und liess Temperaturunterschiede, die bald schon an der 50 Grad Marke kratzten (Sofia -17 Grad, Johannesburg 29 Grad), über mich ergehen. Dieses Leg war Nummer vier auf der Reise GVA-SOF (W6) / SOF-VIE-FRA-JNB-FRA-VIE (OS und LH) / VIE-ZRH (AB). Für dieses Segment gab es stolze 200% Meilen auf mein Aegean Miles&Bonus Konto. Miles&More schreibt für diese sehr hohe Buchungsklasse auch 200% Entfernungsmeilen gut. 
Sicherheits-
empfinden
10 Habe mich jederzeit sicher gefühlt.


Flugbewertung Bilder

Lounge


A26 Lounge

Z Lounge









 

Kabine/Sitz


Gute Nacht!


So eine Kabinenbeleuchtung sieht Niki zum ersten Mal.

Speisen/Getränke


Speisekarte - Englisch

Speisekarte - Deutsch

Begrüssungssekt

Menükarte

Wasser und Nüsse


Blubberzeugs

Starter


Salat

Hauptspeise

Dessert

Frühstück


 

Toilette


 

Extras


Welcome to South Africa!

Anflug auf JNB

Guten Morgen Südafrika!

Die heilige Bordkarte

Da steht sie, die Boeing 747-8 Intercontentinal! Was für ein Glück, wir haben obendrauf noch die Retro-Variante erwischt!!!



Takeoff in FRA!

Amenity Kit
 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von Niki anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 2018 NextEra