Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Lufthansa Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


5.97
 
Am Boden  7.10
Check In 8.00
Lounge 5.00
Boarding 4.00
Gepäck 10.00
Pünktlichkeit 10.00
 
In der Luft  3.80
Sitzkomfort 3.00
Unterhaltung 4.00
Sauberkeit 7.00
Service 4.00
Speisen 4.00
Getränke 5.00
Toiletten -
Extras 3.00
 
Sonstiges  7.00
Preis/Leistung 4.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Oslo nach Frankfurt  -  Business Class

Lufthansa Business Class Flugbewertung von maustravel wurde 248 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Lufthansa Oslo Frankfurt 02.2019 Business Class LH 865 A 320 2 A


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 8 Die für LH zuständigen SAS Schalter waren um 4.20h bereits geöffnet, und nachdem ich mich weigerte, als C-Kunde einen Automaten zu benutzen, durfte ich auch an einem solchen einchecken. Die Dame war trotz der frühen Morgenstunde freundlich, ich bekam eine Bordkarte für die zwei anstehenden Flüge und mein Koffer wurde auf die Reise geschickt. 
Lounge 5 Das war nun eine ziemliche Pleite! Nachdem ich die SAS Lounge gefunden hatte, traf ich nicht nur auf eine geschlossene Tür, sondern auch auf ein Schild, welches eine Öffnung erst für „eine Stunde vor Abflug des ersten Fluges“ ankündigte. Glänzende Idee! 60 Minuten vor Abflug bedeutet 30 Minuten vor Boarding = unter Einrechnung des Weges zum Gate letztlich noch eine Verweildauer von 20 Minuten. Interessanterweise wurde der Verzehr von Alkohol erst ab 6.00h gestattet – ob diese eine Stunde Abstinenz wirklich einen positiven Einluss auf die allgemeine Volksgesundheit hat?? Das Frühstücksbuffet war ausschließlich im „Gold-Teil“ der Lounge aufgebaut, der damit seiner Exklusivität verlustig ging. Aber für 20 Minuten alles egal – und nach Alkohol dürstete es mich in Anbetracht des langen anstehenden Tages wirklich noch nicht.
Boarding 4 5.30h wäre für mich in Anbetracht einer Abflugzeit von 6.00h und einer übernachtenden Maschine nachvollziehbar gewesen – es wurde fast 5.45h, bis die lange Liste bevorzugt Einsteigeberechtigter sich zur beliebten LH-Traube formieren und trichterförmig dem Ausgang entgegenstreben durfte – eine absolute Katastrophe!!! Die Begrüßung an Bord war – sagen wir einmal – vorhanden, und ausgerechnet der Herr auf 2 C verstaute genüsslich sein umfangreiches Gepäck im Fach über den Sitzen und versperrte dadurch Zu- und Durchgang. Mein Morgengebet „Herr, lass es Hirn regnen“ war wieder einmal wirkungslos verpufft. Damit war auch die Möglichkeit entschwunden, Fotos von der Kabine zu machen.
Gepäck 10 Der Koffer wurde in Frankfurt planmäßig umgeladen.
Pünktlichkeit 10 Dank hurtigen Fluges waren wir ausgesprochen zeitig in Frankfurt und ich selbst nach Bustransfer noch vor der geplanten Ankunftszeit im Terminal.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 3 Ich fand es eng und unbequem – der Campinghocker war schon ganz schön ausgesessen. Eine Ablage auf dem Mittelsitz war auf diesem Flieger nicht vorgesehen. 
Unterhaltung 4 Hier könnte ich einen sehr schönen Sonnenaufgang in Erwähnung bringen.
Sauberkeit 7 Im Lichte der Sonne sah man, dass man auf den Scheiben schreiben konnte – was einige Passagiere auch schon versucht hatten. Der A 320 hatte die Kennung D-AIUI und war 4,5Jahre alt – einen Taufnamen konnte ich allerdings nicht entdecken.
Service 4 Die Kabine war noch abgedunkelt, als irgendwann ein Tablett in meine Richtung gereicht wurde – das Frühstück war da. Nachdem dieses verteilt war, rollte der Getränkewagen durch, und auf dessen Rückweg konnte ich meinen Becher mit Tee noch einmal nachfüllen lassen. Ein zweites Stück Zitrone war leider nicht mehr drin, immerhin konnte ich auf Nachfrage noch einen Beutel Zucker erlangen. Dann wurde der Vorhang geschlossen und der Service war beendet. Schieben wir es einmal daruf, dass es noch recht früh war.
Speisen 4 Das Frühstück war recht einfach gehalten – eine kleine, wenig originelle kalte Platte mit Schinken und Käse. Auch die Auswahl an Backwerk war marginal.
Getränke 5 Keine Ahnung, was es so gegeben hätte – ich hatte einen Tee, in den man ein Stück Zitrone gleich stilvoll hineingeworfen hatte und gehe nicht davon aus, dass es keine Differenzierung zum Angebot in Y gegeben hat.
Toiletten - nicht besucht
Extras 3 Außer dem Sonnenaufgang wirklich nichts – und der wäre wohl auch auf einem Ryanair Flug so gewesen – aber ich hatte ja auch nichts erwartet.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 4 Teil eines Gesamtpaketes OSL-FRA-SIN-AKL-SIN-DME-ARN-OSL. Der Anteil war bestimmt gering, die Leistung allerdings leider auch. 
Sicherheits-
empfinden
10


Flugbewertung Bilder

Lounge












 

Speisen/Getränke




 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von maustravel anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 2019 NextEra