Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Lufthansa Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


9.49
 
Am Boden  8.90
Check In 9.00
Lounge 8.00
Boarding 9.00
Gepäck 10.00
Pünktlichkeit 9.00
 
In der Luft  9.56
Sitzkomfort 10.00
Unterhaltung 9.00
Sauberkeit 10.00
Service 10.00
Speisen 10.00
Getränke 9.00
Toiletten 4.00
Extras 10.00
 
Sonstiges  10.00
Preis/Leistung 10.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Seattle nach Frankfurt - wieder ein feiner LH-Flug  -  Business Class

Lufthansa Business Class Flugbewertung von maustravel wurde 2033 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Lufthansa Seattle Frankfurt 10.2016 Business Class LH 491 B 747-400 82 A


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 9 Die Abfertigung war schnell, freundlich und effizient. Ich erhielt meine Bordkarten bis Oslo, der Koffer wurde dorthin geschickt und die Lage der Lounge erklärt. Sehr nützlich auch die Fast Lane-Berechtigung, die bei der zentralen Sicherheitskontrolle eine Menge Zeit sparte. 
Lounge 8 Der Club Sea war die einzige Lounge im Terminal und wurde entsprechend von allen dort abfliegenden internationalen Gesellschaften genutzt. So war die nicht allzu große Lounge am Mittag gut besucht – 2 Abflüge Richtung Asien brachten dann mehr Platz. Das Angebot an Speisenbestand mehr aus Knabbereien, aber auch eine warme Suppe war verfügbar. Getränke wurden an einer kleinen Bar ausgegeben, und nachdem hier auch ein Champagner im Ausschank war, war die Welt wieder in Ordnung ;-).
Boarding 9 Der Flug wurde in der Lounge zum Einsteigen aufgerufen, und nach kurzem Weg zum Gate durfte ich dort auch sofort an Bord. Dort wurde ich freundlich und mit einem Glas Winzersekt begrüßt und konnte mich in aller Ruhe häuslich einrichten.
Gepäck 10 Muss in FRA ordnungsgemäß umgeladen worden sein, da er mit mir in Oslo eintraf.
Pünktlichkeit 9 Bis kurz vor Frankfurt sah noch alles nach einer mehr als pünktlichen Landung aus – dann drehten wir allerdings noch eine große Schleife über den Rheingau, die die Landung entsprechen verzögerte. Zu allem Überfluss mussten wir auch noch über 10 Minuten am Boden warten, bis das vorgesehene Gate A 14 frei wurde. So gingen die Türen dann doch fast eine halbe Stunde verspätet auf – bei großzügiger Umsteigezeit kein Problem.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 10 Ich fand die Sitze nach wie vor sehr bequem und zwar sowohl zum Sitzen, Liegen und Ruhen. Am Fenster hat man zudem ausreichend Ablagemöglichkeiten – ich war mit dem Produkt sehr zufrieden. 
Unterhaltung 9 Mir waren ein paar aktuelle Illustrierte lieber, als das Unterhaltungsprogramm, dem ich entsprechend wieder weniger Beachtung geschenkt habe. Die Fluginformationen informierten mich über die aktuelle Position und die Flugroute, und das reichte mir.
Sauberkeit 10
Service 10 Auch hier hatte ich wieder Glück mit einer ausgesprochen netten Kabinencrew. Der Purser drehte nach dem Start und vor der Landung seine Höflichkeitsrunde, und die beiden für das Oberdeck zuständigen Damen boten einen nahezu perfekten und persönlichen Service. Ich habe mich an Bord willkommen und wohl gefühlt – herzlichen Dank!
Speisen 10 Nach meiner Erinnerung habe ich solch ein gutes Essen ex USA selten gehabt. Als Vorspeise wählte ich den Thunfisch, und dieser war ausgezeichnet (lediglich ein wenig mehr von dem Chili-Limettendressing wäre schön gewesen – mir wurde aber mit ein wenig Dressing, das eigentlich zum Salat gehörte, geholfen). Die Rinderschmorrippe war zart, saftig und mit leckeren Beilagen versehen, der Käse hatte interessante Namen und das Eis rutschte zum Schluss auch noch. Insgesamt war ich so gut gesättigt, dass ich auf das Frühstück vor der Landung bequem verzichten konnte.
Getränke 9 Der Champagner stammte wieder aus dem Hause castelnau, das Weinagebot kann man der Karte entnehmen und als Extrabeladung wurde auf diesem Flug als Digestif statt der oberösterreichische Zwetschge eine niederösterreichische Birne angeboten.
Toiletten 4 Ein kleines Manko: die Räumlichkeit war doch arg klein, ziemlich dunkel und leider von Anfang an recht übelriechend, was auch mit einer zwischenzeitlichen Sprühaktion nur kurzfristig überdeckt werden konnte. Da halfen dann auch die kleinen Annehmlichkeiten wie Rasierer, Mundwasser etc. nur wenig, m den negativen Eindruck zu verbessern.
Extras 10 Neben Decke und Kissen sowie mehreren Runden feuchten Tuches gab es ein kleines und nicht besonders inhaltsschweres AK, auf dem dieses Mal stolz der Name Samsonite prangte. Aber im Hinblick auf meine netten Gastgeberinnen führt hier natürlich kein Weg an der 10 vorbei.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 10 Der Gesamtflug OSL-FRA-YVR-SEA-FRA-MUC-OSL kostete direkt bei LH gebucht ca. 12.600 NOK (= etwa 1.400.- Euro. Dieser Flug war jeden Cent wert. 
Sicherheits-
empfinden
10


Flugbewertung Bilder

Lounge









Kabine/Sitz





Speisen/Getränke


Winzersekt vor dem Start

Speisekarte

Champagner mit Walnüssen nach dem Start

Weinkarte in englischer Version

Essensangebot

Ausdeckung mit Thunfisch-Sashimi

Hauptspeise Rinderschmorrippe

Käse mit Portwein

Eis mit Pralinen (man gönnt sich ja sonst nichts ;-) )

Basils Schlummertrunk

Extras


Anflug über Mainz und die Mainmündung
 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von maustravel anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 2018 NextEra