Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Singapore Airlines Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


9.09
 
Am Boden  9.40
Check In 10.00
Lounge 8.00
Boarding 10.00
Gepäck 10.00
Pünktlichkeit 10.00
 
In der Luft  9.37
Sitzkomfort 9.00
Unterhaltung 9.00
Sauberkeit 10.00
Service 10.00
Speisen 10.00
Getränke 10.00
Toiletten 10.00
Extras 7.00
 
Sonstiges  8.50
Preis/Leistung 7.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Neuigkeiten bei Singapore Airlines ;-)  -  Business Class

Singapore Airlines Business Class Flugbewertung von Diri33 wurde 708 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Singapore Airlines Singapore Auckland 08.2017 Business Class SQ 285 B 777-300 ER 11 K


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 10 Nachdem ich in Changi im T2 eingetroffen war, wartete eine junge Dame im Auftrag der SWISS und fragte, ob sie mir bei meinem Transfer ins Terminal 3 helfen könne. Das lehnte ich dankend ab und machte mich zu Fuß auf den Weg in die Silverkris-Lounge von Singapore Airlines. Auch in Changi wird viel gebaut, die Toiletten wurden in T2 modernisiert und das neue gewaltige Bauwerk des Jewel Changi Airport in der Mitte nimmt langsam konkrete Formen an. Es gab vieles zu entdecken! Meine Bordkarte für den kommenden Flug hatte ich dankenswerterweise bereits in der sächsischen Landeshauptstadt erhalten 
Lounge 8 Die Lounge gefällt mir immer wieder aufs Neue gut, wenn auch andere Airlines mittlerweile modernere und entspanntere Raumkonzepte als Business-Lounge bereithalten. Das Angebot an Speisen ist nach wie vor sehr groß und lecker, hingegen ist die Auswahl an Rotwein doch recht beschränkt. Wenn man einen Champagner mag, fragt man das freundliche und neu eingekleidete Personal und wird dann exklusiv bedient. Dringender Renovierungsbedarf besteht mittlerweile in den Bädern – hier sollte man tunlichst vermeiden, die Augen schweifen zu lassen. Da ist der Lack nach fast 10 Jahren ab, vieles ist gar nicht mehr sauber oder trocken zu bekommen und auch bauliche Mängel stechen einem sofort ins Auge
Boarding 10 Auch wenn sich hier die Geister scheiden, dass die Gepäck- und Passkontrollen dezentral direkt an den Gates stattfinden – in Singapore findet dies eigentlich immer komplett entspannt statt. Das Boarding begann – wie so oft bei SIA – absolut pünktlich. Der Einstig in die 777 war mir ein Fest – der SIA-Duft schlug mir kurz vor der Tür entgegen, die Begrüßung war wie immer herzlich und alsbald rollte die für mich legendäre SIA-Service-Welle los. Das Jacket wurde mir sofort abgenommen, Zeitungen, Journale, Champagner (wahlweise natürlich auch Saft), ein wundervoll duftendes heißes Tuch, die Abfrage des Drinks für nach dem Start und selbst mein Extrawunsch nach einem Wasser wurde in First-Class-Geschwindigkeit an den Platz serviert
Gepäck 10 Nicht nur, dass der Koffer den weiten Weg von Dresden gefunden hatte, nein, er drehte bereits mit allen anderen Gepäckstücken seine Runde. Ich habe nach Verlassen des Flugzeugs inklusive eines recht langen Weges zur Immigration und den diversen Checks zur Biosecurity genau 9 min bis nach draußen vor die Pforten gebraucht. Das war einfach Spitze
Pünktlichkeit 10 Wir dockten 10 Minuten zu früh am Gate an

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 9 11 K ist ein Bulkhead-Seat. Direkt davor steht die einzelne Reihe der First-Class, welche bei diesem Flug komplett leer blieb. Mit diesen Sitzen in den Reihen 11 und 15 (in der Konfiguration mit 2 Reihen in First sind es 11 und 14) fliegt man (fast) so komfortabel wie in einer Reiseklasse höher. Auch wenn mir die alte neue Business-Class von SIA besser gefiel, dieser Sitz ist immer noch einer der besten Sitze auf dem Markt. Sehr breit und auch gut zum Schlafen. Allerdings, in den –normalen- Reihen wurde die Beinfreiheit leider kleiner und ist nicht mehr so generös ausgelegt wie in der Vorgängerversion. Und die Ablagemöglichkeiten wurden auch verkleinert  
Unterhaltung 9 Vom Mords-Bildschirm in der First von SWISS kommend wirkte dieser Screen fast schon wie Mäusekino – aber im Ernst – absolut ausreichend. KrisWorld ist nach wie vor eines der besten Entertainment-Systeme auf dem Markt. Die Steuerung war in dieser 777 für mich deutlich einfacher und logischer als bei meinem Flug mit der A 350 im vergangenen Herbst und der am Platz bereitgestellte Kopfhörer klang ordentlich und der Tragekomfort hielt auch das, was das Wort verspricht. Internet kann man sich zu doch recht gepfefferten Preisen kaufen
Sauberkeit 10 Die Kabine war blitzblank
Service 10 Wie bereits beim Boarding beschrieben, alles geschah rasend schnell, freundlich und superprofessionell. Es gibt im Internet doch einige Diskussionen, wo sich andere Menschen über die -aufgesetzte- Freundlichkeit der Asiaten beschweren. Ich persönlich fühle mich immer sehr wohl und empfinde auch bei SIA die Individualität einzelnen Menschen immer stärker. So kann es durchaus passieren, dass man einmal ein weniger lächelndes Singapore Airline Girl -erwischt-. Trotzdem bleibt für mich die Servicementalität bei dieser Airline absolute Weltspitze. Beispiel? Mein Ladekabel brach an der von Apple vorgesehen Stelle – innerhalb einer Minute gab es -Erste Hilfe- und es wurde geklebt. Und das trotz des gerade laufenden zweiten Services
Speisen 10 Nachdem ich auf dem vorherigen Flug bereits gefühlte 3000 Kilokalorien zu mir genommen hatte, brachte ich es nicht übers Herz, dass ganze Dinner zu genießen. Deshalb bestellte ich mir zuerst nur eine Spezialität aus Singapore: Bak Kut Teh. Schweinerippchen – für eine genauere Angabe bitte die Speisekarte studieren. Es war göttlich! Abgerundet wurde das Dinner dann noch mit einer süßen -Seventy Surprise- eine süße kleine Leckerei aus Coffee Mouse. Beide Speisen waren anlässlich des 70. Geburtstages von SIA auf der Speisekarte und sehr lecker. Herzlichen Glückwunsch!
Getränke 10 Charles Heidsieck Brut Reserve und eine standesgemäße Auswahl an Weinen. Warum allerdings vom roten Franzosen zweimal Chateau Peyrabon in verschiedenen Jahrgängen auf der Karte standen, konnte ich mir nicht erklären. Für die an Bord angebotenen Kaffeeprodukte vergebe ich jedoch gerne die Höchstpunktzahl
Toiletten 10 Wie immer gab es für die Business-Class drei Toiletten – die rechte davon groß und für das Umziehen der Kleidung geeignet. Die zwei links liegenden Örtlichkeiten waren klein, jedoch gut bestückt und jederzeit sehr sauber. Auf diesem Flug war es auch möglich, die vordere Toilette der leeren First-Class zu nutzen
Extras 7 Ich traute meinen Augen nicht: Nach 10 Jahren der Fliegerei an Bord dieser Airline erhielt ich das erste Amenity-Kit in Business-Class! Für SIA scheint das ein großer Schritt - wenige Stunden nach meinem Flug wurde ich bereits mit einer Umfrage darüber konfrontiert. Ein kleines Lederetui mit einigen sehr ungewöhnlichen mehr oder minder hilfreichen Tools. Den Inhalt habe ich für den interessierten Leser in Bildern festgehalten. Ausserdem wurden auf diesem Flug dreimal heisse Tücher gereicht


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 7 Ein Ticket in Buchungsklasse P. Der relativ niedrige Preis war für die erbrachte Leistung mehr als gerechtfertigt – wenn ich dieses Produkt mit anderen europäischen Mitbewerbern vergleiche, müsste es bei der Preis/Leistung mehr als 10 Punkte geben. Da aber der Wettbewerb nicht schläft und Emirates und Qatar mit zum Teil vergleichbaren Produkten es trotzdem noch deutlich günstiger nach Auckland schaffen, gibt es nur eine 7 ;-)  
Sicherheits-
empfinden
10 Auch dieser Flug ex Singapore war sehr unruhig. Davon einmal abgesehen wurde die B 777 mittlerweile vom Flugkomfort von A 350 und (erst recht) der A 380 überholt – und zwar um Meilen. Angefangen vom Rollen am Boden (die gesamte Kabineneinrichtung quietscht und knatscht), der Geräuschlevel auf Reiseflughöhe bis zur trockenen Luft an Bord. Das geht mittlerweile deutlich besser


Flugbewertung Bilder

Kabine/Sitz


Fürstlich viel Raum

Bereitetes Bett

Speisen/Getränke


Breites und komfortables Bett

Schönes Detail am Sitz

Leckerer Gute-Nacht-Gruß

Kaltgetränke

Nicht ganz so kalte Getränke

Singapore Pak Kut Teh

Frühstück

Menue

Extras


Inhalt des Amenitykits

Preise für das Internet

Amenity-Kit

Inhalt des Amenitykits

Australien bei Brisbane
 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von Diri33 anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 2017 NextEra