Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Swiss Economy Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


7.87
 
Am Boden  7.25
Check In 10.00
Lounge 7.00
Boarding 7.00
Gepäck 4.00
Pünktlichkeit 8.00
 
In der Luft  7.36
Sitzkomfort 8.00
Unterhaltung 4.00
Sauberkeit 10.00
Service 9.00
Speisen 7.00
Getränke 8.00
Toiletten -
Extras -
 
Sonstiges  9.00
Preis/Leistung 8.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Murphys Gesetz und das Coronavirus  -  Economy Class

Swiss Economy Class Flugbewertung von Niki wurde 277 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Swiss Berlin Zürich 03.2020 Economy Class LX983 CS300 [HB-JCR] 12D


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 10 SWISS Online Check-in, Sitzplätze 12D und 12F mit Spekulation auf einen freien Nebensitz, da der Flug nur mässig ausgelastet war. Nun, leider war die Übung dann für die Katz, da LX für diesen Montagabend gleich drei von vier Flügen cancelte und alle PAX auf unseren Flug setzte. Das Resultat war ein bis an den Rand voller LX Flug 983. Meine Schwester staunte nicht schlecht, als ich zielstrebig den LH First Class Check-in Bereich ansteuerte, wo uns eine Dame freundlichst empfing und abfertigte. Danach konnten wir gleich nach oben in die Lounge. 
Lounge 7 Auch hier war der Lounge Drachen freundlich und gewährte uns umgehend Einlass in die Senator Lounge. Diese war eher voll und wurde typisch für TXL an einem Wochentag fast ausschliesslich durch Geschäftsreisende «besetzt». Spannend war zu beobachten, dass sich fast sämtliche Gäste – und das offensichtlich nicht sparsam – dem Alkohol zugewendet haben, natürlich inkl. dem Schweizer Studenten. Bei diesem Besuch schenkte ich auch leider dem Fernseher meine Aufmerksamkeit… Thema Nummer 1: Corona. Übrigens war es mein letzter Besuch einer Flughafenlounge «vor Corona».
Boarding 7 Gate A9 lag noch weit weg von der Lounge. Dort angekommen stellten wir fest, dass ein PAX mit seiner Bordkarte nicht reinkam. Alle (inkl. Security) waren ratlos, warum das nicht funktionierte, da er nur einen Barcode mit ein paar Informationen darunter vorzuzeigen hatte. Ich bat den Herren, mir diesen Barcode zu zeigen. Nach einem kurzen Blick musste ich dem Herren leider mitteilen, dass er an diesem Gate an seinem Vorhaben scheitern wird, die KLM Maschine nach Amsterdam noch zu bekommen. Die Siko wie das das Boarding selbst liefen ansonsten einwandfrei ab, auch wenn die CS 300 (ok, A220-300) komplett ausgebucht war.
Gepäck 4 Leider dauerte die Auslieferung ewig, weshalb wir den IC nach Bern äusserst knapp verpassten. Der Reisverschluss an einem Koffer war dann auch noch defekt. Wunderbar.
Pünktlichkeit 8 LX hat Flüge zusammengelegt (wegen der hohen No-Show-Rate). Auch gab es laut Kapitän äusserst viel Cargo zu verladen, weshalb das Bodenpersonal auch entsprechend Mühe hatte… Eine 40-Minütige Verspätung war dann der Fall.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 8 Full House, kein freier Nebensitz. Da hat Murphys Gesetz einmal mehr zugeschlagen und Niki in die Schranken gewiesen. Wobei ich froh war, dass das LX-Streichkonzert nicht meinen Flug getroffen hat. Die Dame auf 12E war übrigens nett und nahm nicht einmal so viel Platz ein. 
Unterhaltung 4 Bordmagazin.
Sauberkeit 10 Nichts einzuwenden.
Service 9 Die Flugbegleiter/-innen waren herzlich. Leider hatten sie mit einem PAX zu kämpfen, der neben mir auf 12C (wohl zufällig zugewiesen) sass und wohl nicht wusste, wie man sich in der Notausgangsreihe (Tasche auf dem Boden usw.) zu verhalten hat.
Speisen 7 Neue LX Sandwiches (Käse-Gurke). Während meine Schwester das Sandwich scheusslich fand, war ich eigentlich ganz zufrieden.
Getränke 8 Wenn man schon in der Lounge mit dem Alkohol angefangen hat, kann man im Flugzeug auch gleich damit weitermachen. Prost!
Toiletten - Nicht benutzt.
Extras - SWISS Schocki wegen der Wartezeit in TXL. Es war leider Gottes auch mein letzter Flug «vor Corona». Eine Woche später wäre es mit LX nach Prag gegangen (reguläres Ticket ab GVA). Da aber Tschechien als erstes Land die Grenzen dicht machte, wurde aus meinem Vorhaben nichts mehr. Geplant waren zudem noch weitere Reisen (VIE und ATH/SKG im März, (erneut) TXL und SOF/VAR im April und HAM im Mai), die allesamt Corona zum Opfer gefallen sind. Im Juni waren ohnehin keine Flüge geplant, da ich meine Abschlussprüfungen samt Abgabe der Bachelorarbeit hatte. Doch danach wollte Niki wieder fliegen, was er auch dann tat: Anfang Juli nach PRG. Die Bewertung folgt natürlich noch.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 8 Eco Classic, Einstiegspreis bei ca. 160 CHF/return. Schwester in Eco Light, ca. 100 CHF/return. So konnte meine Schwester zwecks Shopping gleich zwei Gepäckstücke aufgeben. Hintergrund der Reise war auch der Besuch von Verwandten in Berlin. Daher sind wir besonders froh, dass wir die Reise nach Berlin doch noch realisieren konnten. Eine Woche später wäre das Vorhaben schon deutlich schwieriger zu realisieren gewesen, da die Situation sich überraschend schnell verschlechterte. 
Sicherheits-
empfinden
10 Wir haben uns jederzeit sicher gefühlt.


Flugbewertung Bilder

Lounge


Na dann ein Hoch auf den Börsenabsturz... Oder so...


Thema Nummer eins...

Thema Nummer eins...



LH Lounges TXL
 

Kabine/Sitz


Full House

Speisen/Getränke




 

Extras


LH First Check-in

LH First Check-in

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von Niki anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

 

 

 

 

© 1997 - 2020 NextEra