Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Swiss Economy Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


6.56
 
Am Boden  6.95
Check In 6.00
Lounge 7.00
Boarding 9.00
Gepäck 7.00
Pünktlichkeit 6.00
 
In der Luft  6.23
Sitzkomfort 7.00
Unterhaltung 6.00
Sauberkeit 10.00
Service 7.00
Speisen 3.00
Getränke 6.00
Toiletten -
Extras -
 
Sonstiges  6.50
Preis/Leistung 3.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Zürich nach Wien, TRAUMHAFT mit Freunden per Bahn durch die Schweiz zuvor, Lounge in Ordnung, Rest mangelhaft  -  Economy Class

Swiss Economy Class Flugbewertung von wolfsgrabener wurde 366 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Swiss Zürich Vienna 12.2020 Economy Class LX1578 A220-100 7C


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 6 BAHNFAHRT SIEHE EXTRAS WEITER UNTEN - 2 besetzte Schalter am Checkin 1 und weit und breit sonst kein Mensch. Schnell und freundlich wurde mein Koffer entgegen genommen und mir meine Bordkarte ausgedruckt. Bei einer Sitzanordnung 2-3 war die Maschine fast voll. Auf der rechten Seite blieb der Mittelsitz frei, links war nichts frei. Das gibt einen Abzug – warum setzt man einen Statuskunden nicht so um, dass er einen freien Nebensitz hat? Und das meine ich wegen dem Status und dem Komfort – und nicht wegen Corona-Schutz weil da sind ja alle Menschen natürlich gleich schützenswert. Der Herr war aber sehr nett und hat mir die traurige Situation auch auf seinem Bildschirm gezeigt. 
Lounge 7 Scheinbar der gesamte Flughafen, inklusive der Supermärkte und aller Läden, geschlossen. Zum Glück war die Senator – Lounge geöffnet. Diese war bescheiden besucht, das Angebot an Frühstück und Getränken war ausreichend – ich war zufrieden.
Boarding 9 Freundliche Begrüßung mit Überreichung des obligatorischen Feuchttuches
Gepäck 7 Mein Prämienticket erlaubte einen Koffer, diese haben ich aus Bequemlichkeit aufgegeben da ich auch noch einen kleinen Rucksack hatte. In Wien dauerte es über 20 Minuten bis das Gepäckband zu laufen begann obwohl zu diesem Zeitpunkt nur 2 Maschinen gelandet waren. Der Koffer kam im 1. Drittel unbeschädigt an.
Pünktlichkeit 6 Wegen verspäteter Beladung rund 20 Minuten zu spät weg und 15 Minuten zu spät in Wien. Das verstehe ich bei einem fast leeren Flughafen in Zürich nicht.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 7 2-3 ohne freien Nebensitz, Sitzabstand aber grundsätzlich in Ordnung. Für ein permanent schreiendes Kleinkind rechts von mir und ein gegen den Sitz tretendes Kind hinter mir kann Swiss nichts. Dass man in die modernen Sitze zwar 2 Mobiltelefone aber nichts größeres (wie ein Netbook oder eine Zeitschrift) vernünftig ablegen kann ist kein Fortschritt. 
Unterhaltung 6 Kleine Monitore in der Kabinendecke, kein Internet, Zeitungen und Magazine zum Download.
Sauberkeit 10 Völlig einwandfrei an diesem zweiten Flug des Tages
Service 7 Die Verteilung der Getränke stellte keine besondere Herausforderung dar, diese wurde aber sehr gut gemeistert.
Speisen 3 Nichts, auch nicht gegen Bezahlung. Auf Kundenwunsch und aus Sicherheitsgründen natürlich. Doch - ein Stück Schokolade gibt es noch, ich hoffe diese nette Geste bleibt erhalten.
Getränke 6 Immerhin derzeit noch Wasser gratis sowie Kaffee oder Tee aber das soll sich ja auch ändern
Toiletten -
Extras - Während Österreich mitten im Lockdown war mit geschlossenen Restaurants, durften diese in der Schweiz gerade noch mit Einschränkungen geöffnet haben. Somit reiste ich per Bahn an und traf meinen Freund Niki auf ein zünftiges und hervorragendes Käsefondue in Zürich-Kloten. Mein erstes Käsefondue in der Schweiz (mit Ausnahme jener in der First-Class-Lounge am Flughafen Zürich). Am nächsten Tag hieß es zeitig aufstehen und um 6h das Hotel verlassen. Es war (wie man auf dem unten angefügten Plan sieht) ein dicht getakteter und ausgeklügelter Plan welchen Niki entworfen hat. Ausreichend Zeit war auch für einen schönen Spaziergang um den winterlichen St. Moritzer See. Ursprünglich dachte ich, dass es unser Freund Patrik nicht schaffen würde, an unserer Rundfahrt teilzunehmen. Umso größer war die Überraschung, als ich ihn beim Umstieg in Landquart plötzlich erblicken konnte. Die Freude war sehr groß - hatte ich ihn doch im Sommer 2019 zuletzt gesehen. Da wir uns mit Proviant bestens bestückt hatten, stand einem zünftigen Picknick im Zug nichts mehr im Wege. Die Masken nahmen wir natürlich stets nur für sehr kurze Zeit dafür ab. Nach einem intensiven Tag trennten wir uns recht müde und voller schöner Erinnerungen in der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen. Dass ein sehr trauriges Ereignis wenige Wochen später folgen würde, ahnte niemand zu diesem Zeitpunkt. Ich freue mich über Nachrichten an wolfsgrabener@gmx.at


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 3 Ein One-Way-Flug in dieser Zeit hätte unverschämt viel gekostet, auch Kreuzflüge oder sonstige Tricks brachten keine günstigere Alternative. Also investierte ich 17000 Prämienmeilen und € 40.-. Ich darf nicht daran denken, dass ich für 55000 Meilen (und etwas mehr Gebühren) schon Business Class nach Los Angeles und retour geflogen bin. 
Sicherheits-
empfinden
10 Stets völlig einwandfrei in der 4 Jahre alten HB-JBB


Flugbewertung Bilder

Lounge


Fast leere Sicherheitskontrolle

Einfach zu bedienen der Drucker

Frühstück in der Lounge






Moderne und vielseitige Kafeemaschine

Sehr praktisch der Drucker in der Lounge

Verspätung obwohl fast nichts los ist

wenig los

Zum Glück hat die Lounge geöffnet
 

Kabine/Sitz


Leider sehr voll das Flugzeug
 

Speisen/Getränke


Wenigstens diese nette kleine süße Geste gibt es noch
 

Extras



Freudiges und überraschendes Wiedersehen auch mit Patrik

Das Restaurant heißt Zermatt, ist aber in Kloten

unbeschreiblich lecker A DISCRETION, wir schafften pro Person 700g - ist das eine Schande?

Niki und Wolfsgrabener feiern ihr Wiedersehen

Eine von 7 Geschmacksrichtungen

Zeitig am Morgen am Bahnhof Flughafen Zürich

Frühstück mit Weihnachts-Keksen aus Wolfsgraben, selbst gemacht von Wolfsgrabener



Kleines Gastgeschenk aus Österreich



Zünftiger Imbiss während der Bahnfahrt





Vor dieser Kulisse mit lieben Freunden schmeckt es doppelt so gut



Der schöne Reiseplan, von Niki sorgsam ausgearbeitet




Alles leer

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von wolfsgrabener anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

R.I.P. Der König der Genussflieger MAUSTRAVEL hat Ende Dezember 2020 viel zu früh seine letzte Reise angetreten - First Class

 

 

 

 

© 1997 - 2021 NextEra