Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Qatar Airways First Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


8.09
 
Am Boden  6.25
Check In 5.00
Lounge 5.00
Boarding 8.00
Gepäck 8.00
Pünktlichkeit 7.00
 
In der Luft  8.02
Sitzkomfort 6.00
Unterhaltung 10.00
Sauberkeit 10.00
Service 9.00
Speisen 9.00
Getränke 10.00
Toiletten -
Extras 9.00
 
Sonstiges  10.00
Preis/Leistung 10.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Cairo nach Doha - ok, eigentklich Business - aber es nannte sich First  -  First Class

Qatar Airways First Class Flugbewertung von maustravel wurde 3474 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Qatar Airways Cairo Doha 04.2017 First Class QR1304 A 330 2 A


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 5 Das neue T2 in Cairo war eine einzige Katasterophe. Nach dem Eingang musste man durch eine allgemeine Kontrolle: anstellen, Gepäck zum Durchleuchten, Schuhe auch, Rest wurde abgetastet. Dann Check-In am vollkommen leeren Qatar Counter – das einzige was schnell ging. Dann Passkontrolle mit langen Schlangen; da keinerlei Beschilderung: falsch angestellt = das gleiche in anderer Schlange noch einmal (ging zum Glück nicht nur mir so). Und dann kam die ultimative Sicherheitskontrolle. Ich bin (wie andere auch) der Beschilderung F/C-Passagiere gefolgt -. Popöchen: da war nix. Ein resoluter Offizieller war in keiner Form kompromissbereit, sondern schickte mich und noch zwei Leidensgenossen mit aller Härte an das Ende der unkontrollierbaren Warteschlange. Großartig! Alles drängelte und nichts ging voran. Schöner Mist, wenn man mit aller Gewalt etwas organisieren will und keiner hält sich daran. Da gibt es wohl noch viel Schulungsbedarf in Cairo – aber ob das bei den lokalen Passagieren erfolgreich sein wird??? Irgendwann habe ich es dann mit Hilfe eines freundlichen Ägypters, der mich immer wieder in irgendwelche minimalen Lücken schubste, doch geschafft – Handgepäck aufs Band – Laptop etc durften in der Tasche bleiben, aber Schuhe mussten wieder durchleuchtet werden. Noch einmal eine mehr oder minder strenge Leibesvisitation – dann war nach weit über einer Stunde das Schlimmste überstanden. 
Lounge 5 Ich hatte eine Einladung für die First Lounge erhalten, diese zu finden war nun das nächste Suchspiel. Wenn man der Beschilderung folgte, landete man bei der Lounge von Saudia. Verschlungene Wege führten dann aber mit eher handgemalten Schildern auch zur First Lounge. Diese war groß, hübsch eingerichtet – und bot kulinarisch ägyptisch wenig Höhepunkte (irgendwelchen Alkohol hatte ich natürlich gar nicht erwartet). Auch in der Lounge war die Beschilderung noch ausbaufähig (Toiletten). Der Flug sollte annonciert werden – als sich 25 Minuten vor Abflug immer noch nichts getan hatte, fragte ich einmal vorsichtig nach einer möglichen Verspätung – nein: aber ich hätte sicher noch 10 Minuten Zeit, um aufzubrechen. Sicherheitshalber bin ich trotzdem losmarschiert – tatsächlich gab es zwischen Lounge und öffentlichem Bereich eine erneute Sicherheitskontrolle – die Schuhe durften allerdings an bleiben ;-).
Boarding 8 Am recht entfernten Gate durfte ich dann eine Abkürzung nehmen und sofort einsteigen. Es waren schon fast alle Passagiere an Bord – heißt: Fotos kaum mehr möglich. Nach längerer Zeit gab es dann auch ein erfreulich großes Glas Champagner – und das in Cairo am Boden! Speise- und Getränkekarte wurden verteilt und ein recht hübsches Täschchen mit Socken und Schlamaske.
Gepäck 8 Der Koffer wurde in Doha umgeladen. Die Handgepäckfächer im a 330 erschienen mir ungewöhnlich klein - mein nun nicht wirklich übergroßer Trolley passte nur quer hinein
Pünktlichkeit 7 Tja, irgendwie war das Boarding ein paar Minuten nach der eigentlichen Startzeit abgeschlossen – los ging es aber nicht. Nach einiger Zeit klärte uns der Kapitän über den doch einigermaßen skurrilen Grund auf: ein Passagier hatte seinen Pass verloren und musste (mit Gepäck) von Bord gehen. Auch nach dieser Aktion erfolgte kein Start – die Ägypter weigerten sich offenbar, den armen passlosen Tropf zurückzunehmen – ich kann mir gut vorstellen, dass nun das übliche arabische Palaver begann. Der Kapitän informierte immer wieder über die aktuelle Situation – irgendwann kam die Fluggastbrücke wieder ans Flugzeug, und der „Passlose“ durfte wieder einsteigen. Sein Pass war – wie ich später erfuhr – 5 Reihen hinter seinem Sitz auf dem Boden gefunden worden – eigentlich nahe liegend, dass er (der Pass) im Flugzeug sein musste, da kurz vor dem Betreten desselben noch ein Passkontrolle erfolgt war. Ergebnis des ganzen Spuks: 75 Minuten Abflugverspätung = 60 Minuten Ankunftsverspätung.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 6 Nun wird es mit der Bewertung echt schwierig: der vordere Teil des Fliegers nannte sich First Class – warum auch immer (wie ich hörte, um den geneigten arabischen Gästen den Zugang zur Al Safwah Lounge in DOH zu ermöglichen). Eigentlich ist es aber Business. Ich will fairerweise den letzteren Maßstab anlegen – und komme selbst dabei nicht zu Höchstnoten. Die leicht schrägen 2-2-2-Sitze waren recht schmal, und was mich am meisten störte, waren die zerklüfteten und mit Ecken und Kanten versehenen Armlehnen. Die Ablagemöglichkeiten waren eingeschränkt, viele Bedien- und Serviceelemente befanden sich hinter dem Kopf und waren nur mit Verrenkungen zu erreichen. Auch das „Fußloch“ war sehr eng. Einzig lobenswert: der stabile und gut positionierbare Tisch.. Auch wenn ich das insgesamt als C-Mittelstreckenflieger werte leider kein Highlight..  
Unterhaltung 10 Ich hatte eine sehr angergte Unterhaltung mit meinem Sitznachbarn, dem Botschafter von Singapur in Ägypten. Wem dies nicht zuteil wurde, der konnte sich an recht großen Monitoren mit scharfem Bild erfreuen – und wenn er die Kopfhörer aus seinem Kreuz leiern konnte, hatte er auch noch Ton zum vielfältigen Unterhaltungsprogramm.
Sauberkeit 10
Service 9 Eigentlich war ja nur der Abflug verspätet und nicht die Flugzeit verkürzt. Trotzdem reichte letztere nicht, um den Service bis zum Dessert durchzuziehen. Alles war sehr nett und freundlich – dauerte aber ziemlich lange. Bis auf diese Kleinigkeit. die das Mahl bei mir nach der Hauptspeise enden ließ (ich wollte aber auch nicht viel mehr), war alles bestens (mit persönlicher Vorstellung der Flugbegleiterin und des Service Managers).
Speisen 9 Ich hatte eine Tomatensuppe, die arabischen Mezze und als Hauptspeise Prawns auf Kartoffelpüree. Alles schmeckte gut und den Käse habe ich fotografisch bei meinem Nachbarn festgehalten. Kleiner Schwachpunkt waren die aus Doha mitgebrachten Backwaren, die nun wirklich nicht knusprig aufgebacken waren. Im Angebot war die normale (gute) C-Auswahl.
Getränke 10 Im Angebot war die normale (gute) C-Auswahl.
Toiletten - Vielleicht ergibt sich auf einem der nächsten Flüge einmal die Besichtigung einer A 330-„F“-Toilette.
Extras 9 Heiße Tücher und ein vom Volumen her eher störende Kissen (wohin damit?). Dazu gab es noch ein hübsches kleines Täschchen mit Socken und Schlafmaske.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 10 Beim Flug CAI-DOH-BKK vv in F war ich nicht raffgierig gewesen ;-) , sondern habe mich mit dem guten Preis von ca. 1.000.- Euro begnügt. Dafür wurde mein Flug auch nicht storniert. 
Sicherheits-
empfinden
10


Flugbewertung Bilder

Lounge







sehr großzügigi Toilettenanlage - leider hatten die Planer vergessen, dass man sich nach dem Waschen der Hände die selben gerne auch noch abtrocknet

Kabine/Sitz





Speisen/Getränke


auch den arabischen Kaffee mit Dattel gab es noch vor dem Start

Heißes Tuch und Champagner vor dem Start

Champagner Cocktail - sieht doch fast aus wie ein gut gezapftes Pils ;-)



also doch First?





 

Extras


 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von maustravel anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

R.I.P. Der König der Genussflieger MAUSTRAVEL hat Ende Dezember 2020 viel zu früh seine letzte Reise angetreten - First Class

 

 

 

 

© 1997 - 2022 NextEra