Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung Malaysia Airlines Business Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


8.63
 
Am Boden  8.65
Check In 7.00
Lounge 9.00
Boarding 8.00
Gepäck 10.00
Pünktlichkeit 10.00
 
In der Luft  8.23
Sitzkomfort 10.00
Unterhaltung 9.00
Sauberkeit 9.00
Service 7.00
Speisen 6.00
Getränke 8.00
Toiletten 6.00
Extras 6.00
 
Sonstiges  9.00
Preis/Leistung 8.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Kuala Lumpur nach Brisbane  -  Business Class

Malaysia Airlines Business Class Flugbewertung von maustravel wurde 1288 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
Malaysia Airlines Kuala Lumpur Brisbane 12.2018 Business Class MH 135 A 330-300 1 K


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 7 Schnell und ohne große Worte an den MH C-Schaltern. Ich bekam zwar zur Bordkarte noch eine Fast Track Berechtigung, habe aber nicht entdeckt, wo diese die Ausreise hätte beschleunigen sollen. Ausgeschildert war jedenfalls nichts., 
Lounge 9 Aber auch so erreichte ich in angemessener Zeit die Golden Lounge im Satelliten Terminal und konnte im F-Teil noch ein Glas Champagner zu mir nehmen. Sicher hätte man auch im Restaurant frühstücken können.
Boarding 8 Auf der Bordkarte stand bei Abflug um 10.25h etwas von 9.25h – dies schien mit dann doch leicht zu früh. Ich wollte allerdings im Hinblick auf die in KUL obligatorisch am Gate stattfindende Sicherheitskontrolle auch nicht zu spät sein, konnte diese aber ohne Wartezeit durchlaufen und musste dann noch ein Viertelstündchen auf das um 10.00h beginnende Einsteigen warten. Vor dem Start wurden Säfte angeboten – auf Nachfrage war aber auch ein Glas Champagner verfügbar. Anschließend gab es dann noch ein kaltes Tuch.
Gepäck 10 Der Koffer wurde erfreulich schnell in BNE ausgeliefert.
Pünktlichkeit 10 Wir waren knapp 20 Minuten zu früh in Brisbane.

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 10 Mein Sitz 1 K war Spitze! Ein Einzelsitz mit viel Platz nach vorne und nach beiden Seiten, stufenlos verstellbar (leider manchmal etwas zu automatisch, da ich oft versehentlich an die seitlichen Verstellfelder kam und mich dadurch ungewollt bewegte), mit großzügigem Raum für die Füße und diversen Möglichkeiten, kleinere oder größere Sachen unterzubringen. Der Sitz entsprach in etwa dem Swiss „Thron“ – und der wird ja auch allgemein sehr gelobt. 
Unterhaltung 9 Also Internet war nicht vorgesehen, beim bordeigenen Programm reichte mir die Air Show. Im übrigen habe ich mich mit dem Schreiben von Flugbewertungen unterhalten, Strom für den Laptop gab es aus einer günstig positionierten Steckdose.
Sauberkeit 9
Service 7 Überragend ist sicher anders. Zuerst hatte ich mit meiner Betreuung noch Glück – als diese dann aber in die „Mittagspause“ ging (wie soll man die Schlafpause am hellichten Tag sonst nennen?), trat doch eine erhebliche „Champagnerversorgungslücke“ auf – wie gut, dass Basil vorher noch ein eigenes Glas bekommen hatte. So langt es leider nur zu einer mittleren Bewertung.
Speisen 6 Für 7,5 Stunden Flug (und das am Tage zwischen 11.00h und 21.00h (LT) fand ich das Angebot mit Brunch nach dem Start und Satay vor der Landung schon ein wenig sparsam. Neben den typischen Frühstücksbestandteilen enthielt der Brunch eine kleine Hauptspeise (in meinem Falle Roastbeef mit Kartoffeln und Gemüse) und einen kleinen Nachtisch. Das Fleisch war zwar eher gekochtes Rindfleisch, die Soße dazu mit frischem Thymian aber ganz lecker, wenn auch nicht besonders reichlich. Ich behalf mir damit, dass ich die Kartoffeln mit der noch vorhandenen Butter verfeinerte – und habe alles aufgegessen. Auch der kleine Nachtisch mit Meringe und Beeren war lecker. 1,5 Sunden vor der Landung wurde nach Interesse an einem „Sandwich für Zwischendurch“ gefragt – ein wenig spät, denn kurz darauf gab es schon das angekündigte Nachtmahl Satay – 3 Spieße mit Soße. Wie schon gesagt: für Business mehr als mager.
Getränke 8 Keine Ahnung, ob auf der alkoholischen Seite mehr als Weiß- und Rotwein verfügbar gewesen wäre. In der Karte war zwar noch dieses oder jenes aufgeführt – ins Angebot gelangte es jedoch nicht. Hätte ich mich nicht von Anfang an als Freund des Champagners geoutet, wäre auch dieser möglicherweise in den Tiefen irgendwelcher Trolleys verblieben. So musste man – nachdem der Bodenschampus „de Venoge“ (Preislage um die 40.- Euro), der auch in der F Lounge ausgeschenkt wurde, aus war – auf den in der Getränkekarte angepriesenen Taittinger 2007, der doch eher in der 80.- Euro Kategorie rangiert, zurückgreifen. Vielleicht auch deshalb die Zurückhaltung beim nachschenken? Und natürlich denke ich mir sonst nichts Böses dabei . . .
Toiletten 6 Es gab wohl für die C drei davon (zwei hinten, eine vorne) – aber alles rannte nach vorne. Ich denke, einige Passagiere (also wirklich nicht nur eine(r) ) haben die Örtlichkeit mehr als 10 Mal aufgesucht -¬ so exquisit war es nun wirklich nicht. Highlight waren 2 Eau de Toilettes und ein paar Zahnputzsets – sonst eine ganz normale sanitäre Anlage von bescheidener Größe.
Extras 6 Also verschenkt wurde auf diesem Fluge nun mal gar nichts. Decken, Kissen, feuchte Tücher, aber auch die Speise- und Getränkekarte verblieben an Bord (letztere waren auch für den Rückflug tauglich), und an etwas wie AK oder auch nur Socken hatte man keinen Gedanken verschwendet.


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 8 Ein sehr guter Sitz, aber ansonsten eine eher unterdurchschnittliche Gesamtleistung auf einem sehr preisgünstigen Flug. Preis (niedrig) / Leistung (niedrig) harmonierte letztlich. Trotzdem war ich etwas enttäuscht. 
Sicherheits-
empfinden
10 Das war schon rekordverdächtig, wie oft die Anschnallzeichen auf diesem Flug ein- und ausgeschaltet wurden.


Flugbewertung Bilder

Lounge








 

Kabine/Sitz









Speisen/Getränke






 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von maustravel anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

R.I.P. Der König der Genussflieger MAUSTRAVEL hat Ende Dezember 2020 viel zu früh seine letzte Reise angetreten - First Class

 

 

 

 

© 1997 - 2021 NextEra