Login:

Flugbewertung suchen

Airline*
Klasse*
Abflughafen
Zielflughafen

Vielflieger suchen

Airline Bewertung KLM Cityhopper Economy Class Flug

     
Das hier ist nur sichtbar wenn Flash oder JavaScript nicht zur Verfügung stehen.

Gesamtbewertung


6.50
 
Am Boden  4.65
Check In 1.00
Lounge 5.00
Boarding 2.00
Gepäck 10.00
Pünktlichkeit 6.00
 
In der Luft  6.84
Sitzkomfort 6.00
Unterhaltung 1.00
Sauberkeit 5.00
Service 10.00
Speisen 8.00
Getränke 10.00
Toiletten 5.00
Extras 10.00
 
Sonstiges  8.00
Preis/Leistung 6.00
Sicherheitsempfinden 10.00



Chaos in Schiphol  -  Economy Class

KLM Cityhopper Economy Class Flugbewertung von Diri33 wurde 320 mal gelesen

Airline von nach Datum Klasse Flugnr. Flugzeugtyp Sitzplatz
KLM Cityhopper Amsterdam Dresden 06.2022 Economy Class KL1807 E 175 17A


Bewertung: Am Boden

Note
Check-In 1 Nach einem wundervollen Flug aus dem Bilderbuch ein paar Tage zuvor erlebten wir an diesem dritten Juni des Jahres 2022 unsere ganz persönliche kleine Flughafenhölle. Zwei Tage davor erhielt ich eine E-Mail von KLM. In dieser stand geschrieben, dass KLM uns bittet, nicht zum Flughafen zu kommen sondern den Flug zu stornieren oder umzubuchen. Nun, da wir jedoch wieder zurück zur Arbeit mussten, traf ich alle nötigen Vorbereitungen, um in Schiphol möglichst unbeschadet in unseren Flieger zu gelangen. Nur mit Handgepäck und unseren Bordkarten ausgestattet erreichten wir trotz des angekündigten Unheils hoffnungsvoll den Flughafen. Die Hoffnung zerplatzte wie eine Seifenblase. Die Monsterschlange begann irgendwo und führte ins nirgendwo.Die nackten Zahlen sprechen Bände - immer 5 Menschen nebeneinander und das verteilt auf fast 2 Kilometer. Im wilden Zickzack durch den Ankunftsbereich, über die Taxivorfahrt und wieder zurück ins Terminal. Irgendwann wurde man dann schubweise in die 1. Etage hinaufgelassen, wo es weiter im Schlangenprinzip bis zu den Sicherheitskontrollen ging. Von den vielleicht 18 Stationen waren ganze 9 offen und so dauerte es geschlagene 2 Stunden, bis wir diese erste Hürde überwunden hatten. Summa summarum: Intelligent war es organisiert, was die Schlange und deren Betreuung anbelangte. Die Stimmung unter den wartenden Passagieren war entspannt und freundlich. Die Mitarbeiter taten ihr Bestes, um jederzeit alle Menschen in Bewegung und in einer den Umständen angemessenen Stimmung zu halten 
Lounge 5 Auch auf diesem Flug - bei einem fair kalkulierten Ticket und dem Service an Bord von KLM erwarte ich keine Lounge
Boarding 2 Fünf Minuten vor dem geplanten Boarding durften wir in das heillose Chaos bei den A-Gates eintauchen. Was denkt sich da der Flughafenbetrieber nur?! An unserem Gate waren 4 Flüge im 10 Minutenabstand angezeigt. Wer diese Gates kennt - da ist in etwa so viel Platz wie bei den alten A-Gates in Frankfurt. Die etwa 600 wartenden Menschen stapelten sich. Wir reden nicht von Sitzplätzen. Wir reden schlichtweg von Stehplätzen. Andere Gates wurden nicht bedient und standen leer. Klar- es gab zu wenig Personal, um die Gates auch zu bedienen. Der zu unserer Boardingzeit aufgerufene Flug nach Lion gewann im Übrigen das Rennen gegen unseren Flieger nur hauchdünn, wir starteten schlussendlich direkt dahinter ;-) Unser Boarding begann erträgliche 40 Minuten zu spät. Dafür gibt es einen Extrapunkt
Gepäck 10 Auch hier gebührt uns selber das Lob - wir reisten nur mit Handgepäck und fanden dafür einen Platz in der Maschine
Pünktlichkeit 6 Nach all dieser Aufregung in AMS belief sich unsere Verspätung in DRS auf unspektakuläre 30 min

Bewertung: In der Luft

Note
Sitzkomfort 6 Die älteren Sitze waren noch ein wenig besser gepolstert als die uns allen bekannten Gartenmöbel 
Unterhaltung 1 In der Sitztasche war dieses Mal nichts versteckt, was mir die Zeit vertrieben hätte. Das von KLM geplante Angebot von WIFI auf den Europastrecken wird nur in den Boeing 737-800 ausgerollt. Insofern schauten wir mit unsere Embraer 175 wortwörtlich in die Röhre ;-)
Sauberkeit 5 Auch hier war die Kabine nicht die Neueste - und erschien nicht ganz so sorgfältig wie auf dem Hinflug gereinigt
Service 10 Alle Achtung - auch auf diesem Flug waren die beiden Flugbegleiterinnen eine Augenweide und versahen ihren Dienst am Kunden mit großer Freundlichkeit und einer Verve, dass es eine Freude war!
Speisen 8 Es wurde ein wohlschmeckendes Sandwich verteilt. Und es ist eigentlich so einfach und kostet die Airline vielleicht 30 Cent...
Getränke 10 Es fühlte sich an wie früher ;-) Am Platz konnte man zwei Getränke erhalten - auch Bier und Wein waren im Angebot
Toiletten 5 Diese waren bestimmt vorhanden, ich nutzte sie jedoch nicht
Extras 10 Auch für diesen Flug muss man KLM ein anständiges Zeugnis ausstellen. Die Kommunikation im Vorfeld war offen und ehrlich. Für die Zustände am Flughafen kann KLM nichts und das Flugerlebnis selber war wirklich mit richtigem Service und freundlichen Mitarbeitern trotz voller Kabine eine Freude. Chapeau!


Bewertung: Sonstiges

  Note
Preis/Leistung 6 Das Ticket kostete return faire 160 Euro. Wenn ich das gesamte Erlebnis dieser Rückreise betrachte, muss ich die chaotischen Verhältnisse in Amsterdam mit einbeziehen. Insofern diesmal ein paar Punkte weniger 
Sicherheits-
empfinden
10 Ruhig, freundlich und ohne jegliche Störung


Flugbewertung Bilder

Speisen/Getränke


Kleiner leckerer Snack
 

Extras


Ein Vogel

Grössere Schlangen ;-)

Schlange in AMS
 

vorne-sitzen.de bietet Ihnen neben Top Angeboten noch mehr Informationen zu Sitz Konfigurationen wie
Sitzabstand, Sitzbreite, Neigungswinkel uvm. für Flüge in der First Class und Business Class.

Alle Flugbewertungen von Diri33 anzeigen.


Sollte die Bewertung Ihrer Ansicht nach nicht korrekt sein, können Sie uns hier eine Nachricht zukommen lassen. Bewertung melden

*Die Routen auf der animierten Weltkarte stellen keine Original Flugrouten dar.

Ihre Meinung ist gefragt!

Laden Sie sich bitte die "Flugbewertung zum mitnehmen" herunter oder nutzen Sie unseren kostenlosen Flugbewertung Erinnerungsservice um Ihren nächsten Flug zu bewerten. Wir sagen Danke!

R.I.P. Der König der Genussflieger MAUSTRAVEL hat Ende Dezember 2020 viel zu früh seine letzte Reise angetreten - First Class

 

 

 

 

© 1997 - 2022 NextEra